Funde bemerkenswerter phytophager Käfer in Westfalen (Schwerpunkt: Ostwestfalen) und angrenzenden Gebieten (Col., Nitiduloidea, Phalacridae, Cerambycidae, Chrysomelidae, Bruchidae et Curculionoidea) mit Anmerkungen zu aktuellen Ausbreitungsvorgängen und zum Status einiger Rüsselkäfer

Zwischen 2001 und 2003 wurden umfangreiche Daten zur phytophagen Käferfauna des östlichen Westfalen (Schwerpunkt) unter Berücksichtigung ihrer Wirtspflanzen erhoben. Bisher nicht publizierte Daten aus dem angrenzenden Ni
Zwischen 2001 und 2003 wurden umfangreiche Daten zur phytophagen Käferfauna des östlichen Westfalen (Schwerpunkt) unter Berücksichtigung ihrer Wirtspflanzen erhoben. Bisher nicht publizierte Daten aus dem angrenzenden Niedersachsen sowie dem Bergischen Land und weiteren Regionen wurden ebenfalls berücksichtigt. Im Mittelpunkt der Erhebungen standen infolge der Klimaerwärmung sich ausbreitende Arten. Darüber hinaus wurde gezielt nach verschollenen Arten gesucht, da angenommen wurde, dass aufgrund des wärmeren Großklimas eine bessere Chance bestehen müsste, verschollene Arten der überwiegend wärmeliebenden phytophagen Käfer wieder nachzuweisen. Die Grunde für das Auffinden zahlreicher neuer oder verschollener Arten werden diskutiert. Die wichigsten Ursachen sind rezente Einwanderung bzw. Wiederausbreitung, Seltenheit (bzw. zeitlich und räumlich limitiertes Auftreten), aber auch Übersehen oder bisherige Verwechslung mit ähnlichen Arten. Behandelt werden 21 Nitiduloidea-, 5 Phalacridae-, 3 Cerambycidae-, 67 Chrysomelidae-, 2 Bruchidae- und 207 Curculionoidea-Arten. 15 Arten sind neu für Westfalen, davon sind 3 Arten gleichzeitig neu für NRW. Als Wiederfunde werden für Westfalen 25 Arten aufgeführt. Für 17 Arten, die in der älteren westfälischen Literatur genannt werden, wird die Streichung aus der westfälischen Fauna aufgrund von Fehldetermination bzw. Verschleppung diskutiert. Phänologien werden für folgende Arten dargestellt: Squamapion atomarium, Squamapion oblivium, Otiorhynchus laevigatus, Trachyphloeus alternans, Trachyphloeus asperatus, Orthochaetes setiger, Smicronyx swertiae, Mitoplinthus caliginosus. Rezente Ausbreitungsvorgänge werden bei Coptocephala rubicunda, Chrysolina hyperici (Wiederausbreitung), Phyllotreta procera, Longitarsus dorsalis (Wiederausbreitung), Malvapion malvae (Wiederausbreitung), Sirocalodes mixtus, Rh/nusa asel/us, Olibrus pygmaeus, Phalacrus fimetarius, Longitarsus lewisil, Larinus turbinatus, Rhinocy/lus conicus und Bradybatus fallax erörtert.
show moreshow less

Download full text files

  • application/pdf E001675336.pdf (2946 KB)

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter Sprick, Heinrich Terlutter
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1111034
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2009/11/04
Year of first Publication:2006
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2009/11/04
Note:
Signatur: SZq 1452 ; ISSN : 1619-7836
Source:Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft westfälischer Entomologen 22 (2), 33-83.
Dewey Decimal Classification:590 Tiere (Zoologie)
Sammlungen:Sondersammelgebiets-Volltexte
Licence (German):License LogoArchivex. zur Lesesaalplatznutzung § 52b UrhG

$Rev: 11761 $