Die Entfaltung des Bösen in Böhmes "Mysterium Magnum"

Diese Arbeit soll zeigen, wie Böhme das Böse als Teil des Offenbarungsprozesses Gottes ansieht, ja als Manifestation Gottes, ohne mit der allezeit festgehaltenen Idee der absoluten Gutheit Jehovas in Konflikt zu geraten.
Diese Arbeit soll zeigen, wie Böhme das Böse als Teil des Offenbarungsprozesses Gottes ansieht, ja als Manifestation Gottes, ohne mit der allezeit festgehaltenen Idee der absoluten Gutheit Jehovas in Konflikt zu geraten. Zwar liessen sich dazu eine Reihe von Schriften Böhmes heranziehen, doch schien das Mysterium Magnum (1623) am geeignetsten, weil es sein letztes grösseres Werk ist und einen eigenwilligen Kommentar zur biblischen Schöpfungsgeschichte darstellt, mithin einen Text behandelt, der ebenfalls einen Werdegang beschreibt.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Herbert Deinert
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1147329
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2010/02/02
Year of first Publication:1964
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2010/02/02
Tag:Mysterium Magnum
SWD-Keyword:Böhme; Jakob (Philosoph)
Note:
Herbert Deinert (Professor of German Studies, Emeritus) Department of German Studies, Cornell University, Ithaca NY 14853. Zusätzliches Material findet sich unter: http://courses.cit.cornell.edu/hd11/ 
Source:http://courses.cit.cornell.edu/hd11/BoehmesMysteriumMagnum.html ; (in:) Publications of the Modern Language Association of America, Volume LXXIX, 4, 1, September 1964, S. 401-410
HeBIS PPN:223652849
Dewey Decimal Classification:830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:GiNDok
BDSL-Classification:BDSL-Klassifikation: 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $