Sphagnum-Diversität im nordwestlichen Teutoburger Wald – ein Vergleich historischer und aktueller Torfmoos-Nachweise

Die Sphagnum-Vorkommen im nordwestlichen Teutoburger Wald werden nach Angaben einer krenologischen Kartierung sowie nach eigenen Untersuchungen dokumentiert und mit historischen Vorkommen um 1900 sowie aktuellen Vorkomme
Die Sphagnum-Vorkommen im nordwestlichen Teutoburger Wald werden nach Angaben einer krenologischen Kartierung sowie nach eigenen Untersuchungen dokumentiert und mit historischen Vorkommen um 1900 sowie aktuellen Vorkommen für den gesamten Teutoburger Wald verglichen. Die Sphagnum-Diversität ist im nordwestlichen Teutoburger Wald mit 10 Arten überraschend hoch. Von den im Teutoburger Wald nachgewiesenen 10 Sphagnum-Arten finden sich bis auf zwei Torfmoose (Sph. flexuosum, Sph. quinquefarium) alle Arten auch im nordwestlichen Ausläufer des Höhenzuges. Zwei Arten (Sph. inundatum, Sph. subnitens) sind jedoch nur für den nordwestlichen Teutoburger Wald belegt. Der historische Vergleich spricht für eine bemerkenswerte Konstanz der Sphagnum-Vorkommen über die letzten 100 Jahre. Ein Verschwinden von Torfmoosen scheint zumindest im nordwestlichen Teutoburger Wald weniger dramatisch als angenommen.
show moreshow less
The presence of Sphagnum mosses in the northwestern Teutoburger Wald (NW Germany) is shown and based on data of a crenologicalmapping and on own investigations in this area. All findings were compared with records from c
The presence of Sphagnum mosses in the northwestern Teutoburger Wald (NW Germany) is shown and based on data of a crenologicalmapping and on own investigations in this area. All findings were compared with records from c. 1900 and recent records. With 10 species the Sphagnum diversity in the northwestern Teutoburger Wald is surprisingly high. Two Sphagnum species (Sph. flexuosum and Sph. quinquefarium) previously recorded for the Teutoburger Wald were not found in the area studied. Two other species (Sph. inundatum and Sph. subnitens) are restricted to the northwestern part of this mountain ridge. The comparison with former records shows a remarkable constancy of Sphagnum occurrences for the last 100 years. Thus at least for the northwestern TeutoburgerWald a decrease in the Sphagnum flora seems to be less dramatic than previously supposed.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jürgen Lethmate, William Pollmann
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1153566
ISSN:0340-4781
Parent Title (German):Osnabrücker naturwissenschaftliche Mitteilungen
Publisher:Museum am Schölerberg Natur und Umwelt
Place of publication:Osnabrück
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2010/05/31
Year of first Publication:2002
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Contributing Corporation:Museum am Schölerberg / Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück
Release Date:2010/05/31
Tag:NW Germany; Sphagnum ; Sphagnum swamp ; Teutoburger Wald ; diversity
Volume:28
Pagenumber:12
First Page:137
Last Page:148
HeBIS PPN:226246515
Dewey Decimal Classification:580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Osnabrücker Naturwissenschaftliche Mitteilungen, Band 28 (2002)
Journal: Dazugehörige Zeitschrift anzeigen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $