"Mein mercurialisches Fabrikwesen" : die Anfänge des "Teutschen Merkur" und die Selbstverlagsidee

Bemerkungen zum "Teutschen Merkur" aus publikationsgeschichtlicher und vor allem zeitschriftengeschichtlicher Sicht ergeben sich aus der Sache selbst, ein "Periodicum" an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert möglichst u
Bemerkungen zum "Teutschen Merkur" aus publikationsgeschichtlicher und vor allem zeitschriftengeschichtlicher Sicht ergeben sich aus der Sache selbst, ein "Periodicum" an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert möglichst umfassend zu untersuchen. Doch eine solche Aufgabe führt zu einem Anspruch, der nur schrittweise bewältigt werden kann. Seine besondere Verlockung findet ein solcher thematischer Ansatz nicht zuletzt dadurch, daß der "Teutsche Merkur" [...] in der Tat ein exzeptionelles Beispiel in der Geschichte der deutschen literarischen Zeitschrift zu Beginn des letzten Viertels des 18. Jahrhunderts darstellt. Und seine Anfänge gewinnen unter dem Aspekt der Selbstverlagsidee, die in den 70er und 80er Jahren des 18. Jahrhundens eine große Rolle in Deutschland spielt, ihren besonderen Reiz. lnsofern können diese Vorgänge über das Beispiel selbst hinaus Bedeutung erlangen. Der Fall ist deshalb so exzeptionell, weil die Gründung und ersten Schritte des "Merkur" sich in einer Zeit einschneidender Veränderungen und Entwicklungen in dem komplizierten Beziehungsgeflecht von Literaturproduktion, Literaturdistribution und Literaturkonsumtion vollziehen. Wobei die Literaturkonsumtion im weitesten Sinne das "Publikum" ins Spiel bringt und damit eine Größe, deren Einfluß auf diese Vorgänge seit den 1770er Jahren immer mehr an Bedeutsamkeit gewann. So wurde das Wechselverhältnis von literarischem Anspruch des Autors und der Art und Weise der Publikumsreaktion und -rezeption zu einem entscheidenden lndiz der literarischen Verhältnisse und prägte deshalb die gesamte Sphäre der Produktion und Vermittlung von Literatur. Und Wielands "Merkur" reagierte auf diese Entwicklungsvorgänge auf seine Art als Journal mit einschneidenden Veränderungen und Innovationen.
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Siegfried Seifert
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1156942
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2010/07/08
Year of first Publication:2003
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Contributing Corporation:Sonderforschungsbereich Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800 <Jena> , Tagung ; (Jena) : 2001.11.09-10.
Release Date:2010/07/08
SWD-Keyword:Christoph Martin ; Der teutsche Merkur ; Geschichte ; Johann Kaspar; Johann Wolfgang von Goethe; Rezeption ; Riesbeck; Selbstverlag ; Wieland
Source:Andrea Heinz (Hg.): "Der Teutsche Merkur" - die erste deutsche Kulturzeitschrift? : [... Beiträge gingen aus einer im November 2001 vom Sonderforschungsbereich 482 "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800" veranstalteten Tagung hervor]. - Heidelberg: Winter,
HeBIS PPN:265622352
Contributor:Heinz, Andrea (Hg.)
Dewey Decimal Classification:830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:GiNDok
BDSL-Classification:BDSL-Klassifikation: 13.00.00 Goethezeit > 13.07.00 Zeitschriften
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $