Zensur der Zensur. Zur Theorie des Surrealismus

„Ich will zu diesem Vorkommnis aus dem psychischen Binnenleben das Seitenstück aus dem sozialen Leben suchen.“ Mit diesem Satz gelangt [Sigmund] Freud zum Begriff der Zensur und kann dann all dessen Ausdruckskraft nutzen
„Ich will zu diesem Vorkommnis aus dem psychischen Binnenleben das Seitenstück aus dem sozialen Leben suchen.“ Mit diesem Satz gelangt [Sigmund] Freud zum Begriff der Zensur und kann dann all dessen Ausdruckskraft nutzen – Unterdrückungsinstanz unangenehmer Wahrheiten, Zwang zur Mäßigung und Verstellung –, um seine neue psychologische Entdeckung zu erläutern: „eine bis ins einzelne durchzuführende Übereinstimmung zwischen den Phänomenen der Zensur und denen der Traumdeutung“. [André] Breton verdankt Freuds Zensurbegriff den entscheidenden Anstoß. Sein Programm des Surrealismus besteht im wesentlichen darin, traditionelle sprachreligiöse Idee auf moderne und provokante Art neu zu formulieren – und Freuds Zensurbegriff ist es, der dabei die Modernität und Provokation ausmacht. Die ‚écriture automatique’ folgt der literarisch-religiösen Idee von der sich selbst sagenden, sich selbst schreibenden Wahrheit. Die wichtigen Texte haben keinen Verfasser, heißt es, jedenfalls nicht einen Menschen bei wachem Verstand, sondern sind Offenbarungen aus göttlicher Quelle oder, sprachreligiös gewendet, der Sprache selbst.
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefan Matuschek
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-231660
Parent Title (German):Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft
Publisher:Bouvier
Place of publication:Bonn
Editor:Lorenz Dittmann, Ursula Franke, Frank-Lothar Kroll, Maria Moog-Grünewald
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2011/12/22
Year of first Publication:1994
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2011/12/27
Tag:André Breton; Sigmund Freud; Surrealismus
écriture automatique
Volume:39
Issue:1
Pagenumber:10
First Page:45
Last Page:54
Note:
(in:) Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 39/1, 1994, S. 45-54. Auch (in:) Peter Brockmeier, Gerhard R. Kaiser (Hrsg.): Zensur und Selbstzensur in der Literatur - Würzburg: Königshausen & Neumann, 1996 S. 193-203.
Institutes:Extern
Sammlungen:GiNDok
BDSL-Classification:BDSL-Klassifikation: 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik
BDSL-Klassifikation: 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $