Die japanische Syntax im Verbmobil Forschungsprototypen

Die Domäne in VERBMOBIL sind Terminaushandlungsdialoge. Für die Syntax bedeutet das zunächst, daß die Sytnax sich an gesprochener Sprache orientieren muß. Das beinhaltet Nullanaphern, Phrasen, die auf die Kommunikationss
Die Domäne in VERBMOBIL sind Terminaushandlungsdialoge. Für die Syntax bedeutet das zunächst, daß die Sytnax sich an gesprochener Sprache orientieren muß. Das beinhaltet Nullanaphern, Phrasen, die auf die Kommunikationssituation bezogen sind und Phrasen, die für geschriebene Sprache als nicht wohlgeformt bezeichnet werden. Weitergehend gibt es einige domänenspezifische syntaktische besonderheiten, wie zum Biepsiel die Realisierung von Zeitangaben.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Melanie Siegel
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-236768
Parent Title (German):Verbmobil Report
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2011/12/21
Year of first Publication:1996
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Contributing Corporation:Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie
Release Date:2011/12/21
SWD-Keyword:Computerlinguistik; Japanisch; Maschinelle Übersetzung; Syntax
Volume:1996
Issue:133
Pagenumber:37
Institutes:Extern
Dewey Decimal Classification:418 Standardsprache; Angewandte Linguistik
Sammlungen:Linguistik
Linguistic-Classification:Linguistik-Klassifikation: Computerlinguistik / Computational linguistics
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $