Die Oper - ein Traum : E.T.A. Hoffmanns 'Undine'

Der Traum ist für [E.T.A.] Hoffman, neben der Musik, die Möglichkeit, mit dem „fernen, unbekannten Geisterreich“ in Kontakt zu treten, und was er über dieses sagt, trifft auch auf Undine , sowohl auf die Figur, wie auf d
Der Traum ist für [E.T.A.] Hoffman, neben der Musik, die Möglichkeit, mit dem „fernen, unbekannten Geisterreich“ in Kontakt zu treten, und was er über dieses sagt, trifft auch auf Undine , sowohl auf die Figur, wie auf das Werk zu: „Mag der Traum, den der, bald zum Grausen erregenden, bald zum freundlichen Boten an den irdischen Menschen erkoren (...)“ (Don Juan) (...) mit ‚Undine’ wird die Oper zum Traum, wie der Traum zur Oper.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Volker Mertens
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-278596
ISBN:3-89492-076-9
Parent Title (German):Melusine : actes du colloque du Centre d'Etudes Médiévales de l'Universite de Picardie Jules Verne, 13 et 14 Janvier 1996 = Wodan ; 65 = Greifswalder Beiträge zum Mittelalter ; 52
Publisher:Reineke
Place of publication:Greifswald
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2012/12/30
Year of first Publication:1996
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2012/12/30
SWD-Keyword:Hoffmann, Ernst T. A. / Undine; Oper; Traum
Pagenumber:20
First Page:103
Last Page:122
HeBIS PPN:318192446
Dewey Decimal Classification:830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:GiNDok
GindokWeimar
BDSL-Classification:BDSL-Klassifikation: 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $