An implementation of the ALICE TRD online reconstruction

In dieser Arbeit wird die Implementierung der Echtzeit-Rekonstruktion, Kalibreirung und Darstellung der Daten des ALICE Transition Radiation Detektors vorgestellt. Die Rekonstruktion wird auf dem High-Level Trigger, der 
In dieser Arbeit wird die Implementierung der Echtzeit-Rekonstruktion, Kalibreirung und Darstellung der Daten des ALICE Transition Radiation Detektors vorgestellt. Die Rekonstruktion wird auf dem High-Level Trigger, der dritten Stufe des Triggersystems von ALICE, durchgeführt und erlaubt die Online- Kalibrierung und Darstellung der eingehenden Daten. Zusätzlich kann der HLT die Speicherung der aufgenommen Daten steuern, so dass nur physikalisch interessante Events gespeichert werden. Für diese Rekonstruktion, als auch für die Kalibrierung, werden die bereits vorhandenen Offline-Algorithmen verwendet. Dazu musste die Nahtstelle zwischen dem HLT und diesen Offline-Algorithmen implementiert werden. Um allerdings die notwendige Geschwindigkeit von 2000 Hz in Proton-Proton-Kollisionen, und 200 Hz in Blei-Blei-Kollisionen erreichen zu können, mussten die Algorithmen beschleunigt werden. Um die Engpässe zu finden, wurden die Algorithmen mit speziellen Tools analysiert, um daraufhin betreffenden Kode durch eine Neuimplementierung zu ersetzen oder aber während der Online-Rekonstruktion zu überspringen. Um sicherzustellen, dass dadurch die Qualität nicht zu stark gemindert wird, wurde diese während der Implementierung überwacht.
show moreshow less
This thesis presents the implementation of the online reconstruction, calibration and monitoring of the data of the Transition Radiation Detector of ALICE. This reconstruction is performed on the High Level Trigger, the 
This thesis presents the implementation of the online reconstruction, calibration and monitoring of the data of the Transition Radiation Detector of ALICE. This reconstruction is performed on the High Level Trigger, the third level of the ALICE trigger system, and enables online calibration and monitoring of the incoming data. Additionally, the HLT can steer the data storage, such that only physical interesting events are saved. The online reconstruction, as well as the calibration, makes use of the existing offline algorithms. Therefore, interfaces between the HLT and these offline algorithms were implemented. For being able to reach the speed of 2000 Hz in proton-proton collisions, and 200 Hz in leadlead collisions, the algorithms had to be accelerated. Bottlenecks were tracked down using dedicated tools, and respective code was either reimplemented or it is being skipped during the online reconstruction. The quality of the output data was monitored throughout the implementation, to assure that it is not being cut too much.
show moreshow less

Download full text files

  • application/pdf Rascanu_2010.pdf (5133 KB)

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Theodor B. Rascanu
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-328108
URL:http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb13/ikf/Arbeitsgruppen/Highenergy/Dateien/Rascanu_2010.pdf
Document Type:Diplom Thesis
Language:English
Year of Completion:2010
Year of first Publication:2010
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Release Date:2014/02/03
Note:
Diese Arbeit dürfen wir leider (aus urheberrechtlichen Gründen) nicht außerhalb der UB anbieten, benutzen Sie ersatzweise die o.g. URL.
HeBIS PPN:340000740
Institutes:Physik
Dewey Decimal Classification:530 Physik
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License LogoArchivex. zur Lesesaalplatznutzung § 52b UrhG

$Rev: 11761 $