Gerichtliche und nicht gerichtliche Konfliktlösung in zivilrechtlichen Streitigkeiten – Deutschland

Das Arbeitspapier zeigt die Entwicklung des deutschen Zivilprozessrechts von der Preußischen Allgemeinen Gerichtsordnung von 1795 an bis zum aktuellen Zivilprozessrecht auf. Schwerpunkte sind die Rezeption des französisc
Das Arbeitspapier zeigt die Entwicklung des deutschen Zivilprozessrechts von der Preußischen Allgemeinen Gerichtsordnung von 1795 an bis zum aktuellen Zivilprozessrecht auf. Schwerpunkte sind die Rezeption des französischen Zivilprozessrechts von 1806, die Vereinheitlichung des deutschen Zivilprozessrechts durch die ZPO (1877/98) und die Prozessrechtsreformen der Weimarer Zeit und der NS-Zeit. Ausführlich behandelt wird die zivilprozessuale Reformdiskussion in der NS-Zeit (Akademie für Deutsches Recht; 1934-1943) und in der Frühzeit der Bundesrepublik Deutschland. Weitere Themen des Arbeitspapiers sind der (obligatorische) Güteversuch durch das Gericht, das schiedsrichterliche Verfahren, das außergerichtliche Güteverfahren vor einem Schiedsmann und die außergerichtliche Streitbeilegung durch Gütestellen und die Mediation (1980-2012).
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
Metadaten
Author:Werner Schubert
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-334159
Parent Title (German):LOEWE-Schwerpunkt "Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung" : Arbeitspapier = LOEWE research focus "Extrajudicial and judicial conflict resolution" : working paper; 18
Series (Serial Number):LOEWE-Schwerpunkt "Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung" : Arbeitspapier = LOEWE research focus "Extrajudicial and judicial conflict resolution" : working paper (18)
Place of publication:Frankfurt am Main
Document Type:Working Paper
Language:German
Date of Publication (online):2014/04/25
Date of first Publication:2014/04/25
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2014/04/25
Tag:(obligatorischer) gerichtlicher Güteversuch; Geschichte des deutschen Zivilprozessrechts (1795-2012); Preuß. Allgemeine Gerichtsordnung von 1795; Prozessrechtsreformen in der Weimarer Zeit und in der NS-Zeit; Reformdiskussion in der Frühzeit der Bundesrepublik Deutschland; Rezeption des französischen Zivilprozessrechts von 1806; Vereinheitlichung des deutschen Zivilprozessrechts (1861-1877); Zivilprozessordnung von 1877/98; außergerichtliche Streitbeilegung durch Gütestellen und Mediation; außergerichtliches Güteverfahren vor einem Schiedsmann; gerichtliche Konfliktlösung in Deutschland (1795-2002); schiedsrichterliches Verfahren; zivilprozessuale Reformdiskussion in der Akademie für Deutsches Recht (1934-1943)
Academy of German Law; Arbitration Courts (1877-1997); Extrajudicial Conflict Resolution (1827-2012); German Code of Civil Procedure (1877/98); History of German law of Civil procedure (1795-2012); Judicial conflict resolution in Germany (1795-2002); Mediation (1980-2012); Prussian Civil Procedure Code of 1795; Reform movements in the Weimarer Time and in the Nazi Time; Standardization of German civil procedure law (1861-1877); Takeover of the French law of Civil procedure of 1806
Pagenumber:24
First Page:1
Last Page:24
HeBIS PPN:34909277X
Institutes:LOEWE-Schwerpunkt Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung
Dewey Decimal Classification:340 Recht
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $