Die Zunahme der Artenzahlen von Moosen in Auenwäldern

Noch vor zehn Jahren bestand die Moosflora in Auenwaldresten am Mittelrhein nur aus Tortula latifolia und Leskea polycarpa. Seitdem ist es zu einer stetigen Zunahme von Arten gekommen. Das lässt sich an Beispielen belege
Noch vor zehn Jahren bestand die Moosflora in Auenwaldresten am Mittelrhein nur aus Tortula latifolia und Leskea polycarpa. Seitdem ist es zu einer stetigen Zunahme von Arten gekommen. Das lässt sich an Beispielen belegen.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jan-Peter Frahm
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-351843
Parent Title (German):10
Series (Serial Number):Archive for Bryology (010)
Publisher:Universität Bonn, Arbeitsgruppe Bryologie
Place of publication:Bonn
Document Type:Periodical Parts
Language:German
Year of Completion:2006
Year of first Publication:2006
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2014/10/07
Tag:Artenvielfalt; Bryophyta; Mittelrhein-Tal
Pagenumber:2
HeBIS PPN:365769894
Dewey Decimal Classification:580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sondersammelgebiets-Volltexte
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $