Anfechtungsklagen und Freigabeverfahren : eine empirische Studie

Die Studie untersucht die Frage, ob der Gesetzgeber des ARUG die Ziele erreicht hat, die mit der Reform des Rechts der Anfechtung von HVBeschlüssen verfolgt wurden. Darüber hinaus gehend soll die Entwicklung der Beschluß
Die Studie untersucht die Frage, ob der Gesetzgeber des ARUG die Ziele erreicht hat, die mit der Reform des Rechts der Anfechtung von HVBeschlüssen verfolgt wurden. Darüber hinaus gehend soll die Entwicklung der Beschlußmängelklagen seit der letzten Studie der Verfasser hierzu nachgezeichnet werden. Unsere Studie zeigt, daß seit Inkrafttreten des ARUG ein deutlicher Rückgang der Beschlußmängelklagen und Freigabeverfahren zu verzeichnen ist. Dagegen ist der Anteil der von „Berufsklägern“ erhobenen Klagen und Nebeninterventionen gleich geblieben, wobei sich die Anzahl der Personen in der Gruppe der „Berufskläger“ nochmals vergrößert hat. Das ARUG hat insoweit keine erkennbare Wirkung gehabt...
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Theodor Baums, Florian Drinhausen, Astrid Keinath
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-380704
URL:http://safe-frankfurt.de/uploads/media/Baums_Drinhausen_Keinath_Anfechtungsklagen_und_Freigabeverfahren.pdf
Parent Title (German):Policy Platform - White Paper
Publisher:House of Finance
Place of publication:Frankfurt am Main
Document Type:Report
Language:German
Year of Completion:2011
Year of first Publication:2011
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2016/02/09
Pagenumber:110
HeBIS PPN:37260658X
Institutes:Wirtschaftswissenschaften
House of Finance (HoF)
Center for Financial Studies (CFS)
Sustainable Architecture for Finance in Europe (SAFE)
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $