Joint Venture : International Max Planck Research School for comparative european legal history

Gegenwärtigen Fusionspraktiken folgend, haben auch Rechtshistoriker sich verbündet, um international Synergien zu erzeugen. Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte und das Institut für Rechtsgeschichte a
Gegenwärtigen Fusionspraktiken folgend, haben auch Rechtshistoriker sich verbündet, um international Synergien zu erzeugen. Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte und das Institut für Rechtsgeschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität haben – mit dem Segen und dem Geld ihrer "Mütter" – ein gemeinsames Forschungskolleg gegründet. ...
show moreshow less

Metadaten
Author:Albrecht Cordes, Michael Stolleis
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-532806
DOI:http://dx.doi.org/10.12946/rg01/304-304
ISSN:2195-9617
ISSN:1619-4993
Parent Title (Multiple):Rechtsgeschichte = Legal history
Publisher:Klostermann
Place of publication:Frankfurt, M.
Contributor(s):Marie Theres Fögen
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2002
Year of first Publication:2002
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2020/04/20
Volume:1
Pagenumber:2
First Page:304
Last Page:304
Note:
Dieser Beitrag steht unter einer Creative Commons cc-by-nc-nd 3.0
Note:
Ent. auch: Reihe Unwissen : [Auszug aus: Ralph-Johannes Lilie, Byzanz. Geschichte des Oströmischen Reiches (Wissen in der Beck’schen Reihe, 2085), München: Beck 1999 und 2. Aufl. 2001, S. 42]
HeBIS PPN:464122244
Institutes:Rechtswissenschaft
Dewey Decimal Classification:370 Bildung und Erziehung
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0

$Rev: 11761 $