Populationsgenetische Untersuchungen der Tetranukleotid-Tandem-Repeat-Polymorphismen D11S488, D18S51, D19S246, HUMFIBRA und HUMVWFA31/A

Short tandem repeat (STR) Loci sind ideale Marker für gerichtliche und abstammungs­ genetische DNA­Untersuchungen. Sie bestehen aus sich wiederholenden 2­6 bp langen Einheiten und sind über das gesamte menschliche Genom 
Short tandem repeat (STR) Loci sind ideale Marker für gerichtliche und abstammungs­ genetische DNA­Untersuchungen. Sie bestehen aus sich wiederholenden 2­6 bp langen Einheiten und sind über das gesamte menschliche Genom verteilt. Aufgrund ihrer geringen Allellängen (100­600 bp) lassen sich STRs leicht mit Hilfe der Polymerasekettenreaktion (PCR) amplifizieren. In der vorliegenden Arbeit sind fünf STR­Polymorphismen der Loci D11S488, D18S51, D19S246, HUMFIBRA (FGA) und HUMVWFA31/A auf ihre Populationsgenetik und Sequenzstruktur hin untersucht worden. Die Daten wurden anhand genomischer DNA von 100 gesunden, unverwandten kaukasischen Blutspendern aus der Region Hessen gewonnen. Über ein 6 %iges denaturierendes Polyacrylamidgel wurden die PCR­Produkte aufgetrennt und unter Gebrauch fluoreszenzmarkierter Primer mit einem 373A DNA­Sequenzer analysiert. Der Locus D11S488 ist durch eine zusammengesetzte Repeatregion (compound repeat) von AAAG und GAAG Blöcken gekennzeichnet. Mit einer Variationsmöglichkeit an vier unter­ schiedlichen Positionen kam es zum Auftreten von Mikroheterogenitäten in Allelen gleicher Länge. 29 verschiedene Allele wurden gefunden, die basierend auf ihrer Gesamtrepeatanzahl (YAAG) 26­41 (242 bp­302 bp), in 15 Allelklassen gruppiert wurden. Bei D19S246 (TGTA und TCTA) liegt ebenfalls ein compound repeat vor. Mikroheterogenitäten führten in 11 Allelgruppen (182­230 bp) zu 17 unterschiedlichen Allelen. Der Locus D18S51 (AGAA) ist ein STR­Polymorphismus mit einer einfachen Repeatstruktur (simple repeat). 12 unter­ schiedliche Allele wurden beobachtet, die alle einen regelmäßigen Tetranukleotidrepeat aufwiesen. Die Allelspanne reichte von Allel 11 mit 278 bp bis Allel 22 mit 322 bp. Ebenfalls ein einfacher Repeat bestimmt das HUMFIBRA System (TCTT). Eines der beobachteten 10 Allele differierte allerdings um nur 2 bp. Zusammen mit dem compound repeat HUMVWFA31/A (8 Allele) sind alle untersuchten Marker multiplexfähig. Ein ausgeprägter Polymorphismus der individuellen Loci, die dem Hardy­Weinberg Equilibrium folgen, sowie eine Übereinstimmungswahrscheinlichkeit (pM) der Merkmale zwischen unverwandten Personen von 3 x 10 ­7 machen eine Analyse dieser fünf Tetranukleotid­Marker zu einer sinnvollen Ergänzung in der Bearbeitung abstammungs­ genetischer Fragestellungen.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sandra Müller
URN:urn:nbn:de:hebis:30-0000000025
Referee:E. Seifried
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2003/04/28
Year of first Publication:2000
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Univ.
Date of final exam:2001/03/19
Release Date:2003/04/28
HeBIS PPN:101227833
Institutes:Medizin
Dewey Decimal Classification:610 Medizin und Gesundheit
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $