"form follows function"? : Erfahrungen zum ersten Semester digitaler Lehre in der Germanistik

Nachdem unter großem Zeitdruck ein Semester mit digitaler Lehre aus dem Boden gestampft werden musste, möchte ich aus Studierendensicht einen Blick zurück auf die vergangenen Monate März bis Juli 2020 werfen. Dabei ist e
Nachdem unter großem Zeitdruck ein Semester mit digitaler Lehre aus dem Boden gestampft werden musste, möchte ich aus Studierendensicht einen Blick zurück auf die vergangenen Monate März bis Juli 2020 werfen. Dabei ist es mir wichtig, zum einen konkrete Methoden und Instrumente zu beleuchten und zum anderen – im Rahmen der von mir besuchten Seminare (sowie im Austausch mit anderen Studierenden) – ein allgemeineres Resümee zu ziehen, wie digitale Lehre für (hoffentlich) alle gelingen kann. 
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katharina Klanke
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-571754
DOI:http://dx.doi.org/10.21248/gups.57175
ISBN:978-3-88131-101-4
Publisher:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Place of publication:Frankfurt a. M.
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Year of Completion:2021
Year of first Publication:2021
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2021/02/17
Tag:Studieren mit Kind
SWD-Keyword:Fernstudium; Germanistikstudent; Germanistikstudium; Kind; Studium; Universität Potsdam. Institut für Germanistik ; Virtuelle Hochschule
Pagenumber:4
First Page:1
Last Page:4
Dewey Decimal Classification:800 Literatur und Rhetorik
830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:GiNDok
CompaRe | Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Konferenz Digitale Lehre Germanistik
BDSL-Classification:BDSL-Klassifikation: 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.06.00 Studium
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung 4.0

$Rev: 11761 $