Beeinflusst die Anwesenheit der Waldameise Formica polyctena FOERSTER die Artenzusammensetzung und Struktur von Spinnengemeinschaften auf Eichen?

Is there an influence of the red wood ant Formica polyctena FOERSTER on species composition and structure of spider communities of oak trees?

We collected spider communities of oak trees in a Bavarian forest (Germany) by insecticidal knockdown fogging and investigated how communities changed on trees where predacious Formica polyctena ants were dominant. Spide
We collected spider communities of oak trees in a Bavarian forest (Germany) by insecticidal knockdown fogging and investigated how communities changed on trees where predacious Formica polyctena ants were dominant. Spider communities of 'ant-trees' harboured significantly more spiders, mostly juveniles, and were different in familial- and species composition. In particular, Clubionidae, Salticidae, Araneidae und Linyphiidae were sampled in higher abundances from trees with ants. In contrast, lower numbers of Theridiidae (mostly Enoplognatha ovata) and Anyphaenidae were collected. Within Linyphiidae, which dominated all communities in terms of individuals and species numbers, Linyphia triangularis (only juveniles) was found in much higher numbers on oak trees with ants.
show moreshow less
Mit Hilfe von lnsektizidbenebelungen wurden die Spinnengemeinschaften von Eichen in Bayern (Deutschland) gesammelt und mit Gemeinschaften verglichen, in denen Formica polyctena-Ameisen numerisch dominierten. Von den mit 
Mit Hilfe von lnsektizidbenebelungen wurden die Spinnengemeinschaften von Eichen in Bayern (Deutschland) gesammelt und mit Gemeinschaften verglichen, in denen Formica polyctena-Ameisen numerisch dominierten. Von den mit Ameisen belaufenen Baumen wurden signifikant mehr Spinnen gesammelt und das Verhältnis von Adulten zu Juvenilen war zu den Juvenilen hin verschoben. Die Spinnengemeinschaften zeigten deutliche Unterschiede auf dem Niveau der Familien- und Artenzusammensetzung. Insbesondere wurden bei Anwesenheit von Ameisen mehr Clubioniden, Salticiden, Araneiden und Linyphiiden gesammelt. Dagegen wurden weniger Theridiiden (insbesondere Enoplognatha ovata) und Anyphaeniden auf den  „Ameisenbäumen“ gefunden. Innerhalb der abundanz- und artenmäßig dominanten Linyphiiden wurde Linyphia triangularis in sehr viel höherer Anzahl aus den Bäumen mit Ameisen gesammelt.
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Floren, Stefan Otto
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-292442
Parent Title (Multiple):Arachnologische Mitteilungen
Publisher:Arachnologische Ges.
Place of publication:Freiburg
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2013/03/15
Year of first Publication:2002
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2013/03/15
Volume:24
Pagenumber:18
First Page:1
Last Page:18
HeBIS PPN:335414036
Dewey Decimal Classification:590 Tiere (Zoologie)
Sammlungen:Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Arachnologische Mitteilungen, Heft 24 (2002)
Journal: Dazugehörige Zeitschrift anzeigen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $