Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) in der Dermatologie : auch bei Akne erfolgversprechend

Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) bezeichnet eine spezielle Form der Infrarotstrahlung (Wärmestrahlung) im Bereich von 780 bis 1.400 nm, die aufgrund ihrer sehr guten Verträglichkeit in der Medizin zur Prävention und T
Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) bezeichnet eine spezielle Form der Infrarotstrahlung (Wärmestrahlung) im Bereich von 780 bis 1.400 nm, die aufgrund ihrer sehr guten Verträglichkeit in der Medizin zur Prävention und Therapie verwendet wird. wIRA steigert Temperatur, Sauerstoffpartialdruck und Durchblutung im Gewebe. Wesentliche klinische Wirkungen von wIRA sind – indikationsübergreifend – eine ausgeprägte Minderung von Schmerzen, Entzündung und vermehrter Flüssigkeitsabgabe sowie eine Verbesserung der Infektabwehr und der Regeneration.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
Metadaten
Author:Gerd Hoffmann
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-321429
ISSN:0938-2216
Parent Title (German):Haut
Publisher:Viavital-Verl.
Place of publication:Köln (Godorf)
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2013/10/31
Year of first Publication:2013
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2013/10/31
Tag:Dermatologie; Energieumsatz <Medizin> ; Entzündung; Gewebedurchblutung; Gewebetemperatur; Infektionsabwehr; Infrarot; Sauerstoffpartialdruck im Gewebe; Sauerstoffversorgung; Schmerz; Schmerzminderung; Sekretion; Wunde; Wundheilung ; Wundinfektion; wIRA; wassergefiltertes Infrarot A
reduction of pain; tissue blood flow; tissue oxygen partial pressure; tissue temperature; water-filtered infrared-A (wIRA)
Volume:24
Issue:5
Pagenumber:2
First Page:228
Last Page:229
HeBIS PPN:363061037
Institutes:Sportwissenschaften
Dewey Decimal Classification:610 Medizin und Gesundheit
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $