Kompensatorische Wirkungen bildnerischer Praxis : eine Studie zu gestalterisch-schöpferischen Prozessen von Kindern und Jugendlichen

Diese Arbeit stellt eine Annäherung an den umfangreichen Themenkomplex "Kind, Kunst und Kompensation" dar. In Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Berührungspunkten wird aufgezeigt, warum gestalterisch-schöpferisch
Diese Arbeit stellt eine Annäherung an den umfangreichen Themenkomplex "Kind, Kunst und Kompensation" dar. In Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Berührungspunkten wird aufgezeigt, warum gestalterisch-schöpferische Betätigung förderlich und erforderlich für die Entwicklung ist, insbesondere im Kindesalter. Im Fokus der Betrachtung stehen zum einen grundlegende Wirkungsweisen, die diesen Prozessen innewohnen und zum anderen der sozioökonomische Wandel, welcher gerade jene Wirkungsweisen herausfordert und teilweise ebenso notwendig macht. Umhüllt wird dieser Bereich vom zentralen Themenkomplex der Handlungsverarmung, Vereinseitigung und Vielfalts-Debatte, welcher im Grunde nicht nur Heranwachsende, sondern letztlich jeden Menschen der westlichen Welt betrifft.
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Denise Tekol
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-378066
Referee:Georg Peez , Verena Kuni
Document Type:Magister's Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2015/07/22
Year of first Publication:2015
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Date of final exam:2015/02/24
Release Date:2015/07/22
Pagenumber:130
Last Page:135
HeBIS PPN:362223165
Institutes:Kulturwissenschaften
Dewey Decimal Classification:700 Künste; Bildende und angewandte Kunst
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $