Untersuchung zur Struktur-Funktionsbeziehung des Cytochrom bc1 Komplexes aus Paracoccus denitrificans

Studies on the structure-function relationship of the cytochrome bc1 complex from Paracoccus denitrificans

Der Cytochrom bc1 Komplex spielt in der mitochondrialen Atmungskette eine zentrale Rolle, er ist am Aufbau des Protonengradienten über die innere Mitochondrien-Membran beteiligt. Die Funktionsweise dieses integralen Memb
Der Cytochrom bc1 Komplex spielt in der mitochondrialen Atmungskette eine zentrale Rolle, er ist am Aufbau des Protonengradienten über die innere Mitochondrien-Membran beteiligt. Die Funktionsweise dieses integralen Membranproteinkomplexes ist trotz mehrerer gelöster Strukturen noch nicht vollständig verstanden. Im Rahmen dieser Arbeit wurde der Komplex aus P. denitrificans untersucht und dabei mehrere Beiträge zu Struktur und Funktion dieses bakteriellen Modellsystems geleistet, wie z.B. seinem Oligomerenzustand in Detergenz-gelöster Form und zur Frage der Monomer:Monomer-Interaktion. Zur Strukturaufklärung des Cytochrom bc1 Komplexes aus P. denitrificans wurde ein chimärer Komplex zur Kristallisation eingesetzt, der in der Lage ist ein, Antikörper-Fragment zu binden, das bereits mit Erfolg zur Strukturbestimmung des Hefe-Komplexes verwendet wurde. Diese Experimente führten vermutlich wegen mangelnder Proteinstabilität nicht zum gewünschten Ergebnis. Eine zweite Mutante, bei der eine stark saure Domäne des Cyt c1 deletiert vorliegt (Δac Cytochrom bc1 Komplex), konnte jedoch erfolgreich kristallisiert und Diffraktionsmuster bis etwa 3,5 Ǻ erhalten werden. Die Kristalle weisen derzeit noch Inhomogenitäten, wahrscheinlich durch den Einfrierprozess, auf und werden gegenwärtig weiter optimiert. Im Rahmen dieser Arbeit konnte der lange diskutierte Oligomerenzustand des Cytochrom bc1 Komplexes aus P. denitrificans in solubilisiertem Zustand als Tetramer, beziehungsweise unter Einbeziehung struktureller und mechanistischer Daten und Überlegungen als Dimer eines Dimers, geklärt werden. Dies erfolgte durch eine für Membranproteine neue Form der Massenspektrometrie, die als LILBID-MS bezeichnet wird. Diese Daten konnten die bisher vorläufigen Beobachtungen aus BN-Gelelektrophorese und Gelfiltrationsversuchen eindeutig und unabhängig bestätigen. Darüber hinaus sollten noch Beiträge zur funktionellen Monomer:Monomer-Wechselwirkung geliefert werden. Hierfür wurde zunächst ein P. denitrificans Stamm erzeugt, der stabil zwei unterschiedliche fbc-Operons trägt und exprimiert: eine Wildtyp-Version mit Strep-tag und eine mit einem His-tag und einer inaktivierenden Mutation im Cyt b. Aus diesem Stamm sollte durch eine Tandem-Aufreinigung ein gemischter Cytochrom bc1 Komplex isoliert werden. Dies gelang nicht, wie in Westernblots, turnover und pre-steady-state Aktivitätsuntersuchungen gezeigt wurde, da sich der Komplex als Tetramer erwies und damit eine eindeutige Aufreinigung nicht möglich war. Die Lösung für dieses Problem liegt im Δac Cytochrom bc1 Komplex, der wie LILBID-MS Ergebnisse zeigten, lediglich als Dimer vorliegt; dazu müssen zukünftig die Affinitäts-tags und die inaktivierende Mutation auf diesen Komplex übertragen werden. Der zweite Beitrag zur Funktionsuntersuchung wurde anhand von Mutanten konservierter saurer Aminosäuren und von Tyrosinen im und um das QP-Zentrum geliefert, mit anschließenden Aktivitätsuntersuchungen, Inhibitor-Bindungstudien mit Stigmatellin und elektrochemisch-induzierten Redox-FTIR-Differenzspektren. Die Mutanten E295Q, E81Q und Y297Q zeigten eine verringerte Sensitivität für Stigmatellin. Die FTIR-Differenzspektren belegen, dass die Mutation der Positionen E295 und D278 die Signale für protonierte Seitengruppen verschieben. Die Mutation der Seitengruppen Y302, Y297, E81 und E295 beeinflussen direkt das oxidierte Chinon und das Proteinrückgrat. Die Bedeutung der lange diskutierten Seitengruppe E295 ließ sich als direkter Interaktionspartner mit dem Hydrochinon bestätigen. Die wichtige Rolle der Seitengruppen in Positionen E295 und Y302 konnte bestätigt werden. Darüber hinaus wurden die Seitengruppen D278 und E81 als wesentliche Wechselwirkungspartner für die Hydrochinon-Oxidation identifiziert. Die Seitengruppen des QP-Zentrums unterliegen durch das Wasserstoffbrückennetzwerk starken Wechselwirkungen, wodurch die Bindungstasche eine gewisse Toleranz gegenüber Veränderungen zeigt.
show moreshow less
The cytochrome bc1 complex is the central enzyme in the mitochondrial respiratory chain. It contributes to the proton gradient across the inner mitochondrial membrane. The mechanism of this integral membrane complex is n
The cytochrome bc1 complex is the central enzyme in the mitochondrial respiratory chain. It contributes to the proton gradient across the inner mitochondrial membrane. The mechanism of this integral membrane complex is not yet fully understood despite 3-D structures available. In this study the complex of P. denitrificans was investigated by different approaches with respect to structure and function, for example the oligomerisation state of the complex solubilized in detergent and the question of monomer:monomer interaction. The soil bacterium P. denitrificans is an established model organism for the mitochondrial respiratory chain due to its homologous complexes but simpler subunit composition. For structural studies of the complex from P. denitrificans a chimeric mutant was used. This complex was modified to bind an antibody fragment which was already successfully used for the structure determination of the yeast complex. These experiments, however,, failed, possibly due to protein instability. A second mutant, which lacks a highly acidic domain in the Cyt c1 (Δac Cytochrom bc1 complex), was crystallized and showed a diffraction pattern of around 3.5 Ǻ. For a higher resolution, crystals were not sufficiently homogenous possibly due to the freezing process. The long discussed detergent-solubilized oligomerization state of the complex is that of a tetramer, as shown by LILBID-MS, newly introduced to the field of membrane proteins. Based on structural and mechanistical results, complex-III should be considered a dimer of dimers. With these results the findings from BN-PAGE and gel filtration experiments were validated independently. Further investigations on monomer:monomer interactions were started. A P. denitrificans strain was constructed which stably expresses two different fbc-operons: a strep-tagged wild type version and a His-tagged version with an inactivating mutation in the cytochrome b gene to produce a mixed dimer amenable to tandem-affinity purification. As shown by Westernblots, turnover and pre-steady-state kinetics, it was not possible to isolate a pure mixed dimer, due to its tetrameric state. The solution for this problem lies in the Δac cytochrome bc1 complex mutant which is a dimer as shown by LILBID-MS. The described genetic background has to be transferred to this strain. Another contribution to the functional investigation was made using mutants of conserved acidic and tyrosine residues in and around the QP-site of the complex. The mutants were characterized by turnover and inhibitor binding studies with stigmatellin. Furthermore electrochemically induced FT-IR difference spectra were recorded. Mutants E295Q, E81Q and Y297Q showed lowered sensitivity for stigmatellin, and mutations in the positions E295 and D278 shifted the signal for protonated residues. Mutations in positions Y302, Y297, E81 and E295 showed a direct influence on the oxidized quinone and the protein backbone. The long discussed side chain E295 was verified to directly interact with the hydroquinone. Furthermore the side chains D278 and E81 were shown to be important interaction partners for hydroquinone oxidation. The residues of the QP-site are all highly involved in hydrogen bond network interactions.
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Thomas Kleinschroth
URN:urn:nbn:de:hebis:30-61190
Referee:Bernd Ludwig
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2009/01/27
Year of first Publication:2008
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Date of final exam:2008/12/16
Release Date:2009/01/27
Tag:BN-PAGE
BN-PAGE ; Cristallization ; FT-IR-spectroscopy ; LILBID; Paracoccus denitrificans ; Ubihydroquinon-cytochrom-c-reductase ; gelfiltration
SWD-Keyword:FT-IR-Spektroskopie ; Gelchro; Kristallisation ; LILBID ; Ortspezifische Mutagenese ; Paracoccus denitrificans ; Ubihydrochinon-Cytochrom-c-Reductase
HeBIS PPN:208547851
Institutes:Biochemie und Chemie
Dewey Decimal Classification:540 Chemie und zugeordnete Wissenschaften
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $