Wie global sind Japans Banken? : Die Veränderung institutioneller Bedingungen und ihre Auswirkungen auf die internationale Präsenz japanischer Kreditinstitute

In den 1980er und den frühen 1990er Jahren waren japanische Banken die weltweit größten Finanzinstitute und galten als Inbegriff „globaler“ Banken. Der Crash der japanischen Wertpapier- und Immobilienmärkte Anfang der 19
In den 1980er und den frühen 1990er Jahren waren japanische Banken die weltweit größten Finanzinstitute und galten als Inbegriff „globaler“ Banken. Der Crash der japanischen Wertpapier- und Immobilienmärkte Anfang der 1990er Jahre und die nachfolgende Rezession waren Anlass zu tiefgreifenden Reformen im japanischen Finanzsystem. Die japanischen Banken waren gezwungen, ihre internationalen Strategien zu reformulieren. Als Konsequenz zogen sie sich aus vielen Märkten zurück und strukturierten ihre internationalen Netzwerke um. Vor dem Hintergrund theoretischer Überlegungen zu der Bedeutung von „Globalität“ und einer empirischen Untersuchung der Entwicklung der Auslandsstellennetze japanischer Banken in den 1980er und 1990er Jahren stellt der vorliegende Beitrag die Globalität japanischer Banken in Frage.
show moreshow less
In the 1980s and early 1990s Japanese banks were the world's largest financial institutions and seen as prototypes of "global" banks. With the asset market crash and following economic recession hitting Japan and giving 
In the 1980s and early 1990s Japanese banks were the world's largest financial institutions and seen as prototypes of "global" banks. With the asset market crash and following economic recession hitting Japan and giving rise to deep structural reforms in the Japanese political economy in the 1990s, Japanese banks had to rethink their strategies. As a consequence they started withdrawing from certain markets and, more generally, restructuring their international networks. Based on conceptual considerations regarding the globality of banks and empirical evidence on Japanese banks' strategies in the 1980s and 1990s, the paper challenges the notion of Japanese banks as truly "global" actors.
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Michael Grote, Britta Klagge
URN:urn:nbn:de:hebis:30-18409
Parent Title (English):Universität Frankfurt am Main. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften: [Working paper series / Finance and accounting] Working paper series, Finance & Accounting ; No. 71
Series (Serial Number):Working paper series / Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften : Finance & Accounting (071)
Publisher:Univ., Fachbereich Wirtschaftswiss.
Place of publication:Frankfurt am Main
Document Type:Working Paper
Language:German
Year of Completion:2001
Year of first Publication:2001
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2005/10/11
Tag:Japanese financial system; global banks; international banking
SWD-Keyword:Bankenkrise; Geschichte 1978-2000 ; Globalisierung; Internationale Bank; Japan; Kreditwesen; Reform
Issue:April 2001
Pagenumber:36
HeBIS PPN:200267566
Institutes:Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
JEL-Classification:F23 Multinational Firms; International Business
G28 Government Policy and Regulation
R12 Size and Spatial Distributions of Regional Economic Activity
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $