Quantenmechanische Rechnungen an idealen Kristallen und an Kristallen mit Strukturgradienten

Quantum mechanical calculations on ideal crystals and on crystals with structural gradients

In dieser Arbeit wurden zwei Idealkristallsysteme und drei Systeme, die im weitesten Sinne als Domänenkristalle zu bezeichnen sind, mit quantenmechanischen Methoden untersucht, die auf Dichte-Funktional-Theorie basieren.
In dieser Arbeit wurden zwei Idealkristallsysteme und drei Systeme, die im weitesten Sinne als Domänenkristalle zu bezeichnen sind, mit quantenmechanischen Methoden untersucht, die auf Dichte-Funktional-Theorie basieren. Dabei wurden je nach System unterschiedliche Eigenschaften der jeweiligen Kristalle betrachtet. Zusätzlich wurden die berechneten Domänenkristalle jeweils mit entsprechenden Idealkristallen bezüglich ihrer Stabilität verglichen. Insgesamt konnte gezeigt werden, dass sich die hier verwendeten Rechenmethoden sehr gut zur Untersuchung von Grundzuständen und Strukturen unter hydrostatischem Druck sowie von Bindungseigenschaften eignen. Desweiteren lieferten die Ergebnisse starke Hinweise darauf, dass Kristalle mit Strukturgradienten nur dann existieren können, wenn sie sich vom Idealkristall um sehr geringe Energien unterscheiden, die unter der Fehlergrenze der hier angewendeten Methode (2-3 kJ/Mol) liegen.
show moreshow less
Two systems of ideal crystals and three systems of crystals with structural gradients have been investigated with quantum mechanical methods based on density functional theory. Depending on the system, various crystal pr
Two systems of ideal crystals and three systems of crystals with structural gradients have been investigated with quantum mechanical methods based on density functional theory. Depending on the system, various crystal properties have been explored. In addition, the calculated total energies and enthalpies of the domain crystals have been compared with the respective ideal crystals. In total it could be shown that the methods applied are suitable very well for the investigation of ground state structures and structures under hydrostatic pressure as well as bonding properties. Furthermore, the results are indicating that crystals with structural gradients can only exist if they differ from ideal crystals by very small energies which are within the error margin of the applied method 2-3 kJ/Mol).
show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ute Hantsch
URN:urn:nbn:de:hebis:30-0000007885
Referee:Björn Winkler
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2005/05/17
Year of first Publication:2004
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Date of final exam:2005/04/15
Release Date:2005/05/17
Tag:Berylliumhydrid; Bindungseigenschaften
borates; cyanides ; dft ; domains ; quartz
SWD-Keyword:Brucit; Dichtefunktionalformalismus ; Domäne <Kristallographie> ; Moganit ; Quarz <alpha-> ; Wasserstoffbrückenbindung ; Zwilling <Kristallographie>
Source:Eur J Min 13, 351-359 (2005); Phys Rev B 70, 174108 (2004); Chem Phys Lett 378, 343-348 (2003)
HeBIS PPN:128467835
Institutes:Geowissenschaften
Dewey Decimal Classification:550 Geowissenschaften
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $