3D-unterstützte Bildmanipulation

Klassische Bildmanipulation spielt sich meist im Zweidimensionalen, also in der reinen Bild-ebene ab. So werden beispielsweise Objekte aus Fotos entfernt, indem die dahinterliegende Struktur nachgezeichnet wird, oder es 
Klassische Bildmanipulation spielt sich meist im Zweidimensionalen, also in der reinen Bild-ebene ab. So werden beispielsweise Objekte aus Fotos entfernt, indem die dahinterliegende Struktur nachgezeichnet wird, oder es werden mehrere Teilbilder zu einem neuen, verfälschten Motiv zusammengesetzt. Bei der sogenannten Bildretuschierung werden unschöne Bereiche übermalt, um einen besseren Gesamteindruck zu erreichen. All diese Manipulationen haben im Grunde das gleiche Ziel: Das Erstellen einer möglichst realistischen Verfälschung der darge-stellten Szene indem die eigentlich dreidimensionalen Elemente in 2D imitiert werden.
Ziel dieser Arbeit ist es, von der reinen Zweidimensionalität eines Bildes Abstand zu nehmen und ein neues Verfahren zu entwickeln, Manipulationen im wirklichen 3D-Inhalt des Fotogra-fierten vorzunehmen. Dazu wird die klassische Bildmanipulation mit aktuellen Verfahren aus dem Bereich Multi View Stereo verknüpft. In einem ersten Schritt wird aus einer Fotoserie ein 3D-Modell mit passenden Texturen erstellt, welches anschließend nach Belieben manipuliert werden kann. Diese Veränderungen werden schließlich wieder in die Originalbilder übertragen, wodurch eine 3D-unterstützte Bildmanipulation realisiert wird.
Die praktische Umsetzung des vorgestellten Verfahrens basiert teilweise auf bereits vorhan-dener Software, die mit dem Ziel der Bildmanipulation neu kombiniert und durch eigene Um-setzungen ergänzt wird. So entsteht eine funktionierende Implementierung, die den kompletten Weg vom Original bis hin zum manipulierten Bild abdeckt.
show moreshow less
Traditional image editing usually focuses on the two-dimensionality, thus on the pure image plane of a photo. For example, objects are removed from a picture by repainting the structure that is supposed to be laying behi
Traditional image editing usually focuses on the two-dimensionality, thus on the pure image plane of a photo. For example, objects are removed from a picture by repainting the structure that is supposed to be laying behind, or multiple images are joined together to form a forged photo. The so called photo retouching digitally repaints the poor image regions to achieve a better overall impression of the picture. Basically all these kinds of manipulation have the same goal: To fabricate a forged scene that is as realistic as possible by imitating the three-dimensional elements in 2D.
This works intention is to step back from the pure two-dimensionality of a photo and to de-velop a novel approach to manipulate the actual three-dimensional content of the image. For this purpose, traditional image editing is merged with state of the art multi-view stereo algorithms. In a first step, a collection of photos from the same scene is reconstructed as a 3D-model with fitting textures which can be manipulated at ones discretion afterwards. Those changes are then to be transferred into the original pictures to achieve 3D-assisted image editing.
The actual implementation of the proposed approach is partly based on available software which is combined in a novel fashion and further supplemented with own implementations. That way, a working software is developed which covers all the necessary steps, starting with the original picture all the way to the manipulated image.
show moreshow less

Download full text files

  • application/pdf ausarbeitung-8.pdf (8940 KB)

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Patrick Guttner
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-421846
URL:http://www.gdv.informatik.uni-frankfurt.de/abschlussarbeiten/download/2008-21/ausarbeitung.pdf
Referee:Detlef Krömker
Advisor:Sebastian Schäfer
Document Type:Diplom Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2016/11/23
Year of first Publication:2009
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Release Date:2016/11/23
Pagenumber:103
Note:
Diese Arbeit dürfen wir leider (aus urheberrechtlichen Gründen) nicht außerhalb der UB anbieten, benutzen Sie ersatzweise die o.g. URL.
HeBIS PPN:396794610
Institutes:Informatik
Dewey Decimal Classification:004 Datenverarbeitung; Informatik
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License LogoArchivex. zur Lesesaalplatznutzung § 52b UrhG

$Rev: 11761 $