Medizinale Fachliteratur in der Aufklärer-Bibliothek des 18. Jahrhunderts : zum Buchbestand des medizinisch gelehrten "freien Schriftstellers" Johann Gottwerth Müller (Itzehoe) (1743 - 1828)

  • Der spätaufklärerische Romancier und studierte, aber nicht praktizierende Mediziner (Studium 1762-1770) hinterläßt innerhalb seiner rd. 13.000 Bände umfassenden enzyklopädischen Bibliothek einen medizinalen Buchbestand von mehr als 280 Büchern. Die Ausführungen analysieren und dokumentieren diesen Bestand, der in exemplarischer Weise den medizinalen Diskurs vom 16. bis zum frühen 19. Jahrhundert vorstellt und mit den Publikationen aus dem 18. Jahrhundert den Übergang von der humoral- zum solidarpathologischen Gesundheits-, Kranksheits- und Therapieverständnis markiert.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Alexander Ritter
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1114787
Parent Title (German):Goethezeitportal
Publisher:Goethezeitportal
Place of publication:München
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2008/11/18
Year of first Publication:2006
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2008/11/18
GND Keyword:Müller; Johann Gottwerth; Medizin; Fachliteratur
Source:Goethezeitportal : http://www.goethezeitportal.de/fileadmin/PDF/db/wiss/mueller_itzehoe/ritter_buchbestand.pdf ; Erstpublikation (in:) Medizin, Gesellschaft und Geschichte (MedGG), 23, 2004, S. 69-104.
HeBIS-PPN:207603782
Dewey Decimal Classification:8 Literatur / 83 Deutsche und verwandte Literaturen / 830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:Germanistik / GiNDok
BDSL-Klassifikation:12.00.00 18. Jahrhundert / BDSL-Klassifikation: 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht