Lange swîgen des hât ich gedâht, oder "Sagt er minne, meint er sang"

  • Nicht Gedichte, gedacht zur privaten, stillen Lektüre im mehr oder weniger trauten Kämmerlein, sondern Lieder, bestimmt zum gesungenen öffentlichen Vortrag vor einem (exklusiv) höfischen Publikum stellen das mittelalterliche Pendant dessen dar, was unter dem Begriff „Lyrik“ subsumiert wird (...) Vielleicht ist dies eine gute Möglichkeit, (...) das die „Lese“- Rezeption im modernen Sinn und ihr Eingehen in den lyrischen Text doch auch bis zum heutigen Tag oft genug den „Vortrag“, zumindest im Sinne des gesprochenen, wenn schon nicht gesungenen oder rezitierten Wortes evoziert (...).

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ingrid Bennewitz
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-279496
ISBN:3-933749-45-X
Parent Title (German):Lyrik lesen! : Eine Bamberger Anthologie ; Wulf Segebrecht zum 65. Geburtstag / hrsg. von Oliver Jahraus ...
Publisher:Grupello-Verl.
Place of publication:Düsseldorf
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2013/01/08
Year of first Publication:2000
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2013/01/08
GND Keyword:Mittelalter; Minnesang; Rezeption
Page Number:7
First Page:59
Last Page:65
HeBIS-PPN:318816563
Dewey Decimal Classification:8 Literatur / 83 Deutsche und verwandte Literaturen / 830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:Germanistik / GiNDok
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht