Franz Werfels Stern der Ungeborenen im okkulten/magischen/mystischen Diskurs

  • Franz Werfels Roman „Stern der Ungeborenen“ von 1945 ist bisher kaum Gegenstand des Interesses der Fachwelt des magischen, mystischen und okkulten Metiers gewesen: Ein Desiderat also? Kaum. Ist doch Werfels letzter Roman eine klassische science-fiction oder aber eine klassische Utopie, Vertreter zweier Gattungen also, die mit dem literarischen Magismus, Mystizismus und Okkultismus eben nicht vermischt werden dürften, da die Aufbauprinzipien, die Weltsicht und Weltpräsentation, die Funktionen der beiden Sorten nichts gemein haben. Der Roman Werfels trägt auch noch den Untertitel „ein Reiseroman“ und auch der – unter Werfel-Fans berühmte – „Waschzettel“ Freidrich Torbergs verweist ihn in die Familie der utopischen science-fiction: „Dieser Stern der Ungeborenen, geschrieben in der Gnadenfrist zwischen Ankündigung und Vollzug eines verfrühten Todesurteils, geschrieben von einem, der dem Tod geweiht war und vom Tod geweiht, verhält sich zu aller Utopia-Literatur wie Gulliver zum Struwwelpeter. Er wird bleiben, so lange es Zukunft gibt und Menschlichkeit, und so lange man, um sie zu schauen, entweder tot sein muß oder ein Dichter.“

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ingeborg Fiala-Fürst
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-361474
ISBN:80-244-0949-6
Parent Title (German):Phantastik - Okkultismus - (Neo-)Mystik / Univerzita Palackého v Olomouci v Koedici s Nakladatelstvím Monse. [Hrsg. von Jörg Krappmann ; Ingeborg Fiala-Fürst]
Publisher:Univ. Palackého
Place of publication:Olomouc
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2014/12/17
Year of first Publication:2004
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2014/12/17
GND Keyword:Werfel, Franz; Stern der Ungeborenen <Werk>; Utopie <Sciencefiction>; Mystik
Page Number:12
First Page:155
Last Page:166
HeBIS-PPN:385092830
Dewey Decimal Classification:8 Literatur / 83 Deutsche und verwandte Literaturen / 830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht