"Der himmlischen, still widerklingenden, / der ruhigwandelnden Töne voll…" : eine Erinnerung an Bernhard Böschenstein

  • In den Nachrufen auf Bernhard Böschenstein, die in verschiedenen Zeitungen und im Internet erschienen sind, schien eine Formulierung unumgänglich, nämlich die, dass hier ein "herausragender" Vertreter seines Fachs von uns gegangen ist. Was war das Herausragende an diesem Literaturwissenschaftler? Anstelle eines Nachrufs im eigentlichen Sinne versucht Christian Villiger im Folgenden, Böschensteins Zugang zur Literatur genauer zu charakterisieren und dabei auch diese Frage zu beantworten.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christian Villiger
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-576099
ISBN:978-3-8498-1647-6
ISBN:978-3-8498-1391-8
ISBN:978-3-8498-1392-5
ISSN:0179-3780
Parent Title (Latin):Musik und Emotionen in der Literatur = Musique et émotions dans la littérature = Music and Emotions in Literature / herausgegeben von Corinne Fournier Kiss. Colloquium Helveticum 48
Publisher:Aisthesis
Place of publication:Bielefeld
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2019
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2021/03/26
GND Keyword:Böschenstein, Bernhard; Nachruf
Volume:48
Page Number:5
First Page:392
Last Page:395
HeBIS-PPN:478506597
Dewey Decimal Classification:8 Literatur / 80 Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft / 800 Literatur und Rhetorik
8 Literatur / 83 Deutsche und verwandte Literaturen / 830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Sammlungen:Germanistik / GiNDok
CompaRe | Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-574454
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen