• search hit 7 of 93
Back to Result List

Türkisch-russische Zentralasienpolitik : geopolitische Rivalität oder strategische Partnerschaft?

  • Die türkisch-russische Geschichte ist eine Geschichte der Rivalitäten. Sie wird wegen 15 Kriege zwischen den beiden Staaten als konflikthaft bezeichnet. Ihren 1. Krieg führten die beiden Staaten wegen Zentralasien, um das Khanat Astrachan (1568–1570). Der Untersuchungszeitraum dieser Dissertation erstreckt sich von diesem Datum bis zum Ende 2019. In diesem Zeitraum rivalisierten die Türkei und Russland geopolitisch in Zentralasien. Diese Arbeit konzentriert sich auf die türkisch-russische Zentralasienpolitik, bzw. darauf, wie die Türkei und Russland auf ihre gegenseitige Zentralasienpolitik reagieren, warum sie in Zentralasien geopolitisch rivalisieren (1. Forschungsfrage) und ob in Zukunft eine türkisch-russische strategische Partnerschaft in Zentralasien möglich ist (2. Forschungsfrage). Politikwissenschaftlich sind diese Fragen von großer Relevanz, weil eine mögliche türkisch-russische strategische Partnerschaft die gesamten Machtverhältnisse der Welt verändern würde.
Metadaten
Author:Fatma Varli-Schwarz
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-640882
DOI:https://doi.org/10.21248/gups.64088
Referee:Joachim Hirsch, Heike Holbig
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2021/11/04
Year of first Publication:2020
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Date of final exam:2021/09/30
Release Date:2021/11/12
Tag:China; Drogenhandel; EU; Energiewettbewerb; Islamismus; NATO; Nahes Ausland; New Great Game; OVKS; Pantürkismus; Russland; SOZ; Sicherheit; Terrorismus; Türkei; Türkenwelt; USA; Zentralasien; geopolitische Rivalität
Page Number:337
HeBIS-PPN:487683129
Institutes:Gesellschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 32 Politikwissenschaft / 320 Politikwissenschaft
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht