Junge und alte Steppenrasen im NSG "Badraer Lehde–Großer Eller" im Kyffhäusergebirge

Young and old steppe-like grasslands in the "Badra Lehde–Großer Eller" Reserve (Kyffhäuser Mountains, central Germany)

  • Die Steppenrasen des NSG „Badraer Lehde–Großer Eller“ werden hier erstmalig beschrieben und analysiert. 156 Originalaufnahmen wurden über eine Clusteranalyse in sieben Assoziationen und zwei ranglose Gesellschaften innerhalb der Verbände Alysso-Sedion, Seslerio-Festucion pallentis, Festucion valesiacae, Xerobromion und Cirsio-Brachypodion gegliedert. Die Auswertung alter Luftbilder zeigt, dass die beiden ranglosen Gesellschaften junge Steppenrasen auf ehemaligen Ackerflächen darstellen, während die Assoziationen überwiegend alte Steppenrasen repräsentieren. Der erste floristische Gradient nach einer NMDS in der Vegetation wird durch Variablen erklärt, die die Temperatur und die Wasserversorgung der Standorte anzeigen. Der zweite floristische Gradient kann durch das Alter der Flächen erklärt werden. Alte Steppenrasen enthalten signifikant mehr gefährdete Pflanzenarten als junge Steppenrasen, während sich der Gesamtartenreichtum zwischen jungen und alten Beständen nicht signifikant unterscheidet. Ein CSR-Strategietypenspektrum zeigt in einer Gesellschaft auf ehemaligen Ackerflächen eine höhere Bedeutung der C-Strategie, sonst aber kaum Unterschiede zwischen den Syntaxa. Die beiden Xerobromion-Assoziationen sind besonders artenreich und enthalten überdurchschnittlich viele gefährdete Pflanzenarten. Eine Gesellschaft auf ehemaligen Ackerflächen enthält durchschnittlich viele und die andere fast keine gefährdeten Arten. Der Artenreichtum der Gefäßpflanzen ist am stärksten positiv mit der Bodengründigkeit, der Deckung der Krautschicht und dem Ellenberg-Zeigerwert für Bodenreaktion und negativ mit dem Zeigerwert für Temperatur korreliert. Unsere Studie zeigt die hohe Bedeutung des NSG für den Trockenrasenschutz. Diese beruht vor allem auf der allgemein hohen Artenvielfalt und Diversität an Gesellschaften sowie auf der sehr hohen Zahl gefährdeter Arten.
  • The steppe-like grasslands of the “Badra Lehde - Großer Eller” Reserve are here for the first time analysed and described in detail. 156 original relevés were classified using cluster analysis into seven associations and two communities without rank within the alliances Alysso-Sedion, Seslerio-Festucion pallentis, Festucion valesiacae, Xerobromion, and Cirsio-Brachypodion. Old aerial images show that the communities without rank represent young steppe-like grasslands growing on former arable land whereas the associations mainly represent old steppe-like grasslands. The first floristic gradient resulting from NMDS is most strongly explained by variables representing temperature and water availability of the soil. The second floristic gradient can be explained by former arable land use. Old steppe-like grasslands contain significant more endangered plant species than young grasslands on former arable land, but total species number does not differ between both grassland types. CSR strategy analysis indicates higher importance of C strategy in one community on former arable land but weak differences between the other syntaxa. Xerobromion communities are the most species rich and contain the highest number of endangered plant species. One of the communities without rank on former arable land is moderately species rich, while the other is the most species poor of all communities. Species richness of vascular plants is positively correlated with soil depth, cover of herb layer and the Ellenberg indicator value for soil reaction and negative with the indicator value for temperature. Our study shows that the “Badra Lehde–Großer Eller” Reserve is important for dry grassland conservation due to the general plant species richness and high numbers of species and communities that are rare and endangered.
Metadaten
Author:Thomas Becker, Christian Andres, Hartmut DierschkeGND
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-326362
ISSN:0722-494X
Parent Title (German):Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2011
Date of first Publication:2011/03/07
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2014/08/27
Tag:Ancient grassland; Festucetalia valesiacae; dry grassland; ordination; species richness; vegetation classification; young grasslands
Volume:31
Page Number:38
First Page:173
Last Page:210
HeBIS-PPN:366046292
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft / Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft, Band 31 (2011)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-303985
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht