Indikatorarten für nährstoffarme Standorte in den Bergwäldern der Bayerischen Alpen

Indicator species of nutrient-poor sites in mountain forests of the Bavarian Alps

  • In den Bergwäldern der Bayerischen Alpen sind Standorte mit geringer Nachlieferung von N, P und K, z. T. auch von Mg und Ca weit verbreitet. Um diese gegenüber Biomassenutzung empfindlichen Standorte im Gelände zu erkennen, können Pflanzenarten der Bodenvegetation als Indikatoren genutzt werden. Ziel unserer Arbeit war es, anhand einer umfangreichen Vegetations- und Bodendatenbank Indikatorarten für nährstoffarme Waldstandorte in den Bayerischen Alpen zu ermitteln. Mit Hilfe einer Indikatorartenanalyse wurden insgesamt 745 verschiedene Gefäßpflanzenarten und die Torfmoose (auf Gattungsebene zusammengefasst) auf ihre Eignung als Indikatorarten überprüft. Dazu wurden insgesamt 1.496 durch Vegetationsaufnahmen und Bodenprofilansprachen gekennzeichnete Waldstandorte hinsichtlich ihrer Nährstoffversorgung eingestuft und ausgewertet. Potentilla erecta, Vaccinium vitis-idaea, Homogyne alpina und Huperzia selago wurden als allgemeine Indikatorarten für nährstoffarme Standorte ermittelt. Vorkommen von Vaccinium myrtillus (Deckung ≥ 5 %) sowie Vorkommen von Juncus effusus, Luzula sylvatica und Luzula pilosa weisen auf nährstoffarme, tiefgründig versauerte Mineralböden mit Auflagehumus hin, während Calamagrostis varia, Sesleria albicans, Melampyrum sylvaticum, Aster bellidiastrum und Anthoxanthum odoratum eng an nährstoffarme kalkreiche Standorte gebunden sind. Die dargestellten Indikatorarten wurden speziell für die nährstoffarmen Waldstandorte der Bayerischen Alpen zusammengestellt. Sie ermöglichen ohne viel Sach- und Zeitaufwand im Gelände eine Ansprache von nährstoffarmen Waldstandorten, deren Nährstoffangebot aus Standortskarten nur grob eingeschätzt werden kann.
  • Many mountain forests of the Bavarian Alps are found on sites with low supply of N, P and K and, in fewer cases, of Mg and Ca. In order to identify these sites, which are sensitive to biomass extraction, in the field, plant species of the soil vegetation can be used as indicators. The aim of our study was to identify indicator species of nutrient-poor forest sites in the Bavarian Alps by analysing a comprehensive database of coincident vegetation plots and soil profiles. A total of 745 vascular plant species and the moss genus Sphagnum were tested for their relevance in this regard by indicator-species analysis. For the analysis, a total of 1,496 forest sites were classified according to their nutrient supply and ana-lysed statistically. Potentilla erecta, Vaccinium vitis-idaea, Homogyne alpina and Huperzia selago were identified as general indicator species of nutrient-poor sites. Occurrences of Vaccinium myrtillus (cover ≥ 5%) as well as of Juncus effusus, Luzula sylvatica and Luzula pilosa indicate nutrient-poor, acid mineral soils whereas Calamagrostis varia, Sesleria albicans, Melampyrum sylvaticum, Aster bellidiastrum and Anthoxanthum odoratum are closely connected to nutrient-poor calcareous sites on limestone and dolomite. The presented indicator species were specifically compiled for the nutrient-poor forest sites of the Bavarian Alps. They allow on-site recognition of nutrient-poor forest sites with-out labor-intensive and time-consuming effort. The method is particularly useful, as site maps allow only a broad categorisation of nutrient supply.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Birgit Reger, Karl Heinz Mellert, Jörg Ewald
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-355220
DOI:https://doi.org/10.14471/2014.34.010
ISSN:0722-494X
Parent Title (German):Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2014/11/02
Year of first Publication:2014
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2014/11/02
Tag:bioindication; ecological indicator value; forest site; indicator plants; indicator-species analysis
Volume:34
Page Number:13
First Page:39
Last Page:51
HeBIS-PPN:366847511
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft / Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft, Band 34 (2014)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-355200
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht