Die Vegetationskarte des Nationalparks Harz (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt) und einige Auswertungsmöglichkeiten

The vegetation map of the National Park Harz (Lower Saxony, Saxony-Anhalt) and some analysis options

  • In diesem Beitrag werden an einigen Beispielen die Auswertungsmöglichkeiten aufgezeigt, die die digital vorliegende Vegetationskarte des Nationalparks Harz bietet. Es wird deutlich, dass beim Vergleich der vorliegenden Daten mit Wiederholungsaufnahmen Aussagen zu den ökologischen Veränderungen im Nationalpark Harz gemacht werden können, die das Ergebnis der natürlichen Sukzession bzw. das Ergebnis forstlicher Initialmaßnahmen sind. Die Arbeit zeigt, dass neben den Flächenanteilen der erfassten Pflanzengesellschaften die vorkommenden Arten und ihre Deckungsanteile in der jeweiligen Gesellschaft berechnet werden können. Damit ist es z. B. perspektivisch möglich, flächendeckende Aussagen zu den Ausbreitungstendenzen der Arten z. B. in den Pflanzengesellschaften und in den unterschiedlichen Höhenstufen des Nationalparks Harz zu machen. So zeigt die aktuelle Verbreitung von Picea abies im Nationalpark Harz, dass die Verteilung der Baumart nicht annähernd deckungsgleich mit der Verteilung ihrer natürlichen bzw. naturnahen Waldgesellschaften ist. Diese Diskrepanz tritt bei Fagus sylvatica nicht ganz so extrem auf. Am größten ist die Differenz in Höhenbereichen, in denen Fagus sylvatica ihr natürliches Verbreitungsgebiet hat, aber auch in der Vergangenheit am stärksten zurückgedrängt wurde. Das sind genau die Gebiete, in denen die Rotbuche im Rahmen der forstlichen Initialmaßnahmen des Nationalparks verstärkt eingebracht wurde. Ob Fagus sylvatica dort, wo sie gepflanzt wurde und in höheren Deckungsgraden auftritt, in der Lage ist, das Potenzial für natürliche Buchenwaldgesellschaften zu bilden, wird mit Hilfe der hier dargestellten Erfassungsmethode perspektivisch nachweisbar sein. Dass es sinnvoll ist, zu dem jetzigen Zeitpunkt zwischen naturnahen Waldgesellschaften und Fichtenforsten zu unterscheiden, wird anhand des Vergleichs ausgewählter Parameter aufgezeigt.
  • The present paper gives an overview of different analysis options of the vegetation map of the National Park Harz, which in turn might be helpful in the guidance of management measures and conser-vation efforts. Because the main task of national parks is the protection of natural dynamics of ecosystems, it is important to observe and assess shifts in habitat qualities. These shifts, mainly as a result of natural dynamics but also forest management, can be visualized by means of a vegetation map of the National Park Harz. Here we demonstrate that the map allows for a quantification of both the areas covered by different plant communities and by plant species typical of these communities. This in turn gives an overview on shifts in the abundance of plant species and the area of plant communities of different altitudinal zones. For example, there is a discrepancy between the area covered by the tree species Picea abies and that of natural or near-natural communities which are rich in Picea abies. This discrepancy was also – but to a lesser extent – observed for the distribution of Fagus sylvatica and the natural or near natural Fagus communities. The difference is particularly high on natural sites of Fagus sylvatica (about 400 to 500 m a.s.l.). Foresters have established big spruce plantations here. In this natural development zone of the national park we planted a lot of Fagus sylvatica individuals because here is the natural habitat of this species. The scientific investigations in the National Park Harz will demonstrate whether the plant-ed beech individuals are able to grow and to form a natural forest structure. In this paper we will show that it is useful to distinguish natural woodland from planted forests.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gunter Karste, Uwe Wegener, Hans-Ulrich Kison
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-355244
DOI:https://doi.org/10.14471/2014.34.001
ISSN:0722-494X
Parent Title (Multiple languages):Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2014/11/02
Year of first Publication:2014
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2014/11/02
Tag:Calamagrostis villosa; Fagus sylvatica; GIS; Molinia caerulea; Picea abies; plant commu-nities; successional trends
Volume:34
Page Number:18
First Page:71
Last Page:88
HeBIS-PPN:366848917
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft / Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft, Band 34 (2014)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-355200
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht