Untersuchungen zur Vegetationsentwicklung von Weidezaungesellschaften

Observations on vegetation development along pasture fence lines

  • Auf Weidezaunstreifen innerhalb von Koppelkomplexen herrschen aufgrund fehlender Bodenverdichtung und stärkerem Verbiss gegenüber der Weidenarbe besondere Standort- und Konkurrenzbedingungen. In einer neu begründeten Grünlandnarbe reichern sich in den von uns untersuchten Cynosurorion-Gesellschaften bereits 3-5 Jahre nach der Zaunziehung Festuca rubra agg., Dactylis glomerata, Holcus lanatus und Arrhenatherum elatius an. Etwa 7-9 Jahre nach der Zaunziehung geht die Deckung des Rotschwingels langsam auf etwa 45 % zurück. In den entstehenden Lücken und an Auswurfhügeln bestehen gute Ansiedlungsbedingungen für Moose. Das höhere Porenvolumen kann zu höheren Mineralisierungsraten führen und begünstigt damit die Ansiedlung von Eutrophierungszeigern und Weideunkräutern. Durch schwache oder späte Beweidung werden im Weidezaunstreifen die Entwicklung von Weideunkräutern und Dominanzen von Obergräsern gefördert. Bei zeitig im Jahr genutzten Weiden ist der Verbiss auf dem Weidezaunstreifen etwa doppelt so hoch oder höher als auf den angrenzenden Weidenarben. Dieser starke Verbiss bedingt, bei kontinuierlicher Bewirtschaftung, eine Zunahme von Arten mit einer hohen Störungstoleranz. Die Düngergaben im Rahmen der Weidepflege führen im Weidezaunstreifen nur zu einer schwachen Kompensation des Nährstoffentzuges, sodass sich nach weniger als 9 Jahren die Festuca rubra- Agrostis capillaris-Gesellschaft mit einem hohen Anteil von Rosettenpflanzen, Geophyten und Arten, die ein hohes Regenerationsvermögen aufweisen, etabliert.
  • The fence lines of pasture complexes with rotational grazing are characterized by both the absence of soil compaction and strong grazing pressure. These special conditions affect the competitive performance of plants. In a newly sown pasture complex with Cynosurion vegetation, Festuca rubra, Dactylis glomerata, Holcus lanatus and Arrhenatherum elatius were found to be already well presented under the fences after 3-5 years. After 7-9 years the cover of Festuca rubra was found to have decreased to 45%, giving rise to open patches. Here, as well as on small earth heaps due to soil fauna activity, moss development is enhanced. Unlike the situation in the main grazing area of the pasture, the higher soil porosity along the fence line might favour mineralisation, stimulating the establishment of eutrophic species. Low intensity or late-season grazing leads to the dominance of a single tall grass species or increase of pasture weeds along the fence line. In pastures grazed early in the season, grazing pressure is stronger than in the main pasture area and continuous grazing favours the appearance of species with high tolerance of disturbance. Fertilisation as a pasture management measure does not totally compensate for the loss of nutrients along fence lines. This means that within less than nine years, a Festuca rubra-Agrostis capillaris-commumty develops on such sites, with early-flowering species and several types of highly regenerative hemicryptophytic and geophytic herbs.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ulrich Ozols, Ruth Ozols
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-449346
Parent Title (German):Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft
Publisher:Floristisch-Soziologische Arbeitsgemeinschaft
Place of publication:Göttingen
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2007
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2018/01/03
Tag:Festuca rubra-Agrostis capillaris-community; disturbance; grazing; pasture; succession; vegetation change
Volume:27
First Page:307
Last Page:326
HeBIS-PPN:42621563X
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft / Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft, Band 27 (2007)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-305555
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht