Succession and management of calcareous dry grasslands in the Northern Franconian Jura, Germany

Sukzession und Management von Kalkmagerrasen der Nördlichen Fränkischen Alb, Deutschland

  • The massive decline of calcareous grasslands in the Franconian Jura is caused mainly by land use abandonment and afforestation. In the district Lichtenfels, the northernmost part of the Franconian Alb, management measures were put in action since the middle of the 1980s to conserve or restore those threatened ecosystems. Important actions were removal of trees (mainly Pinus sylvestris) and shrubs as well as reintroduction of sheep grazing. This study analyses the success of restoration measures taken at two Natura 2000 sites. Based on vegetation relevés from 70 sites with different land use histories, we investigate the influence of the successional status of the woodlands prior to clear-cutting and the time period of subsequent grazing on the actual vegetation. The results suggest that both factors influence species composition. On formerly dense pine woodland sites, it takes at least five years of grazing until the number of target species increases. On formerly more sparsely wooded sites, target species establish faster after reintroduction of grazing. Our results show that keeping sites open by tree and shrub removal followed by seasonal grazing are important measures to maintain and restore plant communities of calcareous grasslands in the Franconian Jura.
  • In der Fränkischen Alb ist der großflächige Rückgang von Kalkmagerrasen vorwiegend auf Nutzungsaufgabe und Aufforstung zurückzuführen. Im Landkreis Lichtenfels, dem nördlichsten Teil dieser Region, werden seit Mitte der 1980er Jahre verstärkt Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung dieser gefährdeten Ökosysteme durchgeführt. Wichtigste Maßnahmen sind die Freistellung überwiegend mit Kiefern bewachsener Standorte und die Wiedereinführung der Wanderschäferei. Die vorliegende Studie analysiert den Erfolg dieser Maßnahmen in zwei Natura-2000-Gebieten. Zier der Untersuchung ist es, mit Hilfe von Vegetationsaufnahmen an 70 Standorten mit unterschiedlicher Nutzungsgeschichte den Einfluss des Entwicklungszustandes der Waldflächen vor der Freistellung und der Zeitspanne der nachfolgenden Beweidung auf die aktuelle Vegetationszusammensetzung zu analysieren. Die Ergebnisse zeigen, dass beide Faktoren sich auf das Renaturierungsergebnis auswirken. In früher dichten Kiefernbeständen muss mit einer Zeitspanne von mindestens fünf Jahren gerechnet werden, bis die Beweidung zu einem deutlichen Anstieg von Zielarten führt. In ehemals lichteren Beständen setzt dieser Prozess früher ein. Fazit der Studie ist, dass die Offenhaltung der Standorte durch Freistellung und nachfolgende kontinuierliche Beweidung wichtige Maßnahmen sind, um die Kalkmagerrasen der nördlichen Frankenalb zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Joachim Schrautzer, Doris Jansen, Michael Breuer, Oliver Nelle
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-449884
Parent Title (German):Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft
Publisher:Floristisch-Soziologische Arbeitsgemeinschaft
Place of publication:Göttingen
Document Type:Article
Language:English
Year of first Publication:2009
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2018/01/09
Tag:abandonment; indirect analysis of succession; land use history; plant species diversity; semi-dry grassland; sheep grazing; shrub encroachment; tree removal
Volume:29
First Page:339
Last Page:351
HeBIS-PPN:426276159
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft / Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft, Band 29 (2009)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-305113
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht