Chromosomenzahlen von Farn- und Samenpflanzen aus Deutschland 4

  • Angegeben wird jeweils das Sammeldatum des für die Chromosomenzählung verwendeten Materials (Lebendpflanze, Samen) zuzüglich eines eventuell gesammelten Beleges sowie – getrennt durch einen Schrägstrich – Sammeldatum und Aufbewahrungsort eines Beleges der gezählten Pflanze. Wird nur ein Datum angegeben, ist allein die Wildaufsammlung dokumentiert. Die Abkürzungen der Herbarien richten sich nach HOLMGREN & al. (1990, sowie Online-Nachträge). Taxonomie und Nomenklatur richten sich nach der aktuellen deutschen Standardliste (BUTTLER & HAND 2008). Wie bereits in vorhergehenden Folge werden wiederum einige Zählungen aus dem grenznahen Ausland mit aufgenommen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Thomas GregorORCiDGND, Ralf HandGND
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-480245
Parent Title (German):Kochia
Publisher:Ges. zur Erforschung der Flora Deutschlands e.V. (GEFD)
Place of publication:Berlin
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2009
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2018/11/05
Volume:4
Page Number:10
First Page:37
Last Page:46
HeBIS-PPN:440025591
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Kochia / Kochia, Band 4 (2009)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-452863
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht