Tauts Türen : Bruno Tauts farbige Türen in den Berliner Wohnbausiedlungen

  • Sie treten einzeln auf, zu zweit, in der Regel durchfenstert, oft in Begleitung von Backstein, meistens mit einem Vordach und immer: in Farbe. Doch nicht nur den Türen verpasste Bruno Taut einen Anstrich – ganze Siedlungen wurden vielfarbig gestaltet, außen wie innen. Auf dem Ersten Deutschen Farbentag 1925 in Hamburg stellte Taut in seinem Vortrag kategorisch fest: "Da alles seine Farbe hat, so muss auch alles, was Menschen tun, farbig gestaltet sein." ...

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Helen Barr
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-508853
URL:https://thearticle.hypotheses.org/526
Parent Title (German):The article : Online-Magazin für Kunstwissenschaft
Publisher:Kunstgeschichtliches Institut
Place of publication:Frankfurt
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2019/06/11
Date of first Publication:2017/11/29
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2019/08/26
Tag:Berlin; Bildstelle; Bruno Taut; Deutscher Werkbund; Siedlungsbau; Tür
Issue:29/11/2017
Page Number:2
Note:
Die Texte dieses Blogs stehen unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz. Sie dürfen die Texte unter Angabe des Urhebers und der CC-Lizenz sowohl kopieren als auch an anderer Stelle veröffentlichen. Bildnachweise werden entweder im Bild oder jeweils am Ende eines Blogs angegeben. Abweichende Lizenzen für einzelne Beiträge oder Bilder werden gesondert angegeben.
HeBIS-PPN:453614817
Institutes:Sprach- und Kulturwissenschaften / Kulturwissenschaften
Dewey Decimal Classification:7 Künste und Unterhaltung / 70 Künste / 700 Künste; Bildende und angewandte Kunst
Sammlungen:Universitätspublikationen
Zeitschriften / Jahresberichte:The article : Online-Magazin für Kunstwissenschaft
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-551087
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen