Was weiß Literatur? : Überlegungen zu einer Engführung von literarischen und wissenschaftlichen Diskursen

  • Die Literatur "weiß" viel, und vieles wusste und weiß sie früher, als die sich ausdifferenzierenden Wissenschaften seit dem 19. Jahrhundert, im Besonderen Soziologie, Psychologie und Gesellschaftsgeschichte, auf ihre Weise erkannten. Karlheinz Rossbacher zeigt dies anhand verschiedener Beispiele, die er als kleine Materialsammlung in etwa historisch anordnet.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Karlheinz Rossbacher
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-509549
URL:http://lithes.uni-graz.at/lithes/beitraege08_01/lithes08_01_rossbacher_wasweiss.pdf
ISSN:2071-6346
ISSN:2017-6346
Parent Title (German):LiTheS : Zeitschrift für Literatur- und Theatersoziologie
Publisher:LiThes
Place of publication:Graz
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2019/08/21
Year of first Publication:2008
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2019/09/23
GND Keyword:Literatursoziologie; Ebner-Eschenbach, Marie von; Ibsen, Henrik; Mann, Thomas
Volume:1 (2008)
Issue:Nummer 1 = Was weiß Literatur?
Page Number:11
First Page:15
Last Page:25
Note:
Fehlerhafte ISSN der Vorlage: 2017-6346
HeBIS-PPN:454144776
Dewey Decimal Classification:8 Literatur / 80 Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft / 800 Literatur und Rhetorik
Sammlungen:CompaRe | Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
CompaRe | Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft / LiTheS. Zeitschrift für Literatur- und Theatersoziologie
BDSL-Klassifikation:03.00.00 Literaturwissenschaft / BDSL-Klassifikation: 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie
Zeitschriften / Jahresberichte:LiTheS / LiTheS Nr. 1, 2008
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-509537
Licence (English):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0