Abseits : Nachwort

In der Einleitung wurde bereits dargelegt, dass und warum es nicht einfach ist, philosophischer und anderer Kehrseiten so habhaft zu werden, dass sie Kehrseiten bleiben. Wendet man sich einer Kehrseite zu, erscheint das 
In der Einleitung wurde bereits dargelegt, dass und warum es nicht einfach ist, philosophischer und anderer Kehrseiten so habhaft zu werden, dass sie Kehrseiten bleiben. Wendet man sich einer Kehrseite zu, erscheint das vormals Abgekehrte zugewandt. Aus der verdeckten Kehrseite ist eine Ansichtsseite geworden, die ihrerseits eine neue, abgewandte Kehrseite haben wird und haben muss. Was Luhmanns Systemtheorie 'Zwei-Seiten-Form' nennt, bei der sich jede Unterscheidung aus einer markierten Innen- und einer nicht markierten Außenseite zusammensetzt, wird für den, der sich für Kehrseiten interessiert, schnell zum Dilemma
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eva Geulen
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-550841
ISBN:978-3-495-48582-8
Parent Title (German):Philosophische Kehrseiten : eine andere Einleitung in die Philosophie
Publisher:Karl Alber
Place of publication:Freiburg, Br. ; München
Editor:Natalie Pieper, Benno Wirz
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of Completion:2020
Year of first Publication:2014
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2020/07/01
Tag:Kehrseite
SWD-Keyword:Philosophie
Pagenumber:5
First Page:298
Last Page:302
HeBIS PPN:466865538
Dewey Decimal Classification:100 Philosophie und Psychologie
800 Literatur und Rhetorik
Sammlungen:CompaRe | Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht

$Rev: 11761 $