Maschineller Erwerb von Wortklassifikationsregeln

In dieser Arbeit soll erst ein kurzer Überblick über die Gebiete der Wortklassifizierung und des maschinellen Lernens gegeben werden (Kap. 1). Dann wird der Ansatz der transformationsbasierten fehlergesteuerten Wortklass
In dieser Arbeit soll erst ein kurzer Überblick über die Gebiete der Wortklassifizierung und des maschinellen Lernens gegeben werden (Kap. 1). Dann wird der Ansatz der transformationsbasierten fehlergesteuerten Wortklassifizierung (Transformation-Based Error-Driven Tagging) von Brill (1992, 1993, 1994) vorgestellt und für die Verwendung für deutschsprachige Korpora angepaßt (Kap. 2). Hierbei handelt es sich um ein regelbasiertes System, bei dem die Regeln im Gegensatz zu den bisher vorhandenen Systemen nicht manuell erarbeitet und dem System vorgegeben werden; das System erwirbt die Regeln vielmehr selbst anhand von wenigen Regelschemata aus einem kleinen bereits getaggten Lernkorpus. In Kapitel 3 werden die Ergebnisse aus der Anwendung des Systems auf Teile eines deutschsprachigen Korpus dargestellt. In Kapitel 4 schließlich werden andere Taggingsysteme vorgestellt und mit dem System von Brill (1993) anhand von acht Kriterien verglichen.
show moreshow less

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sandra Kübler
URN:urn:nbn:de:hebis:30-1110638
URL:http://jones.ling.indiana.edu/~skuebler/papers
Place of publication:Trier
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2008/10/21
Year of first Publication:1995
Publishing Institution:Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main
Release Date:2008/10/21
Note:
zugl. Trier, Univ., Magisterarbeit, 1995 
HeBIS PPN:206772203
Dewey Decimal Classification:400 Sprache
Sammlungen:Linguistik
Linguistic-Classification:Linguistik-Klassifikation: Computerlinguistik / Computational linguistics
Licence (German):License Logo Veröffentlichungsvertrag für Publikationen

$Rev: 11761 $