Die Vorwälder auf dem Hartmannswillerkopf im Elsaß, Frankreich

  • Im montanen Gipfelbereich des Hartmannswillerkopfes in den Vogesen wurde durch Kriegsereignisse und Feuer vor 60 bzw. 80 Jahren die gesamte Waldvegetation zerstört. Die sich einstellende Sukzession konnte über mehrere Jahrzehnte - bis heute - fast ungestört ablaufen. Aufgrund standörtlicher Unterschiede haben sich mehrere Vorwaldgesellschaften herausgebildet. Auf reichen, gut mit Wasser versorgten Bräunerden löste ein Bergahorn-Eschen-Spitzahorn-Wald (Fraxino-Aceretum typicum) den vorangegangenen salweiden-reichen Vorwald ab. Auf mittleren und ärmeren Standorten hielt sich die Salweide bis heute als die wichtigste Baumart, vergesellschaftet mit Edellaubhölzern (mittlere Standorte) bzw. Hasel (ärmere Standorte). Die Sukzessionsstadien azonaler Standorte sind heute als eschenreicher Quellwald (Carici remotae-Fraxinetum bzw. Stellario-Alnetum), als Bergahorn-Eschen-Schluchtwald mit Silberblatt (Fraxino-Aceretum lunarietosum; schattige Blockhänge), als Haselgebüsch (sonnige Blockhänge), und als Traubeneichen-Wald (Betulo-Quercetum petraeae; sonnige Felshänge) anzusprechen. Die Bedeutung der Vorwälder im Hinblick auf Waldbau, Vegetationskunde und Naturschutz wird diskutiert.
  • 60 to 80 years ago, the forest vegetation of the montane belt near the summit of the "Hartmannswillerkopf" (Vosges mountains, Alsace, France) was completely destroyed during and after the First World War. Until today, the ongoing succession has not been disturbed by man. Because of site differences, several pioneer forest types could establish. On nutrient-rich, moist sites, a goat willow (Salix caprea) forest was succeeded by a maple (Acer pseudoplatanus, A. platanoides) ash (Fraxinus excelsior) forest. On "average" sites, Salix caprea remained dominant in the canopy, associated with maples (richer sites) or hazel (Corylus avellana) on poorer sites. Azonal vegetation near springs was formed by ash (Fraxinus excelsior) forests, on humid boulder slopes by maple-ash forests with Lunaria rediviva, on dry boulder slopes by azel, on sunny, dry rocks by sessile oak (Quercus petraea). The importance of these pioneer forests for silviculture, phytosociology, and nature conservation is discussed.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Richard Fischer, Albert Reif
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-425382
Parent Title (German):Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft
Title Additional (English):Pioneer forests of the mountain "Hartmannswillerkopf" in Alsace, France
Publisher:Floristisch-Soziologische Arbeitsgemeinschaft
Place of publication:Göttingen
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2016/12/23
Year of first Publication:1995
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2016/12/23
Tag:Hartmannsweilerkopf; Vorwald-Gesellschaften; natürliche Sukzession
Volume:15
First Page:109
Last Page:129
HeBIS-PPN:415582784
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 58 Pflanzen (Botanik) / 580 Pflanzen (Botanik)
Sammlungen:Sammlung Biologie / Sondersammelgebiets-Volltexte
Zeitschriften / Jahresberichte:Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft / Tuexenia : Mitteilungen der Floristisch-Soziologischen Arbeitsgemeinschaft, Band 15 (1995)
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-326078
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht