Kolon transversum und descendens Karzinom : 10 Jahre chirurgische Behandlung in einem akademischen Lehrkrankenhaus

  • Von Januar 1985 bis Dezember 1994 kamen 122 Patienten mit einem Kolonkarzinom im Abschnitt Flexura hepatica bis einschließlich Kolon descendens zur stationären Aufnahme in die damaligen Städtischen Kliniken Offenbach am Main. Bei allen Patienten wurde eine Laparotomie durchgeführt, zwei Tumoren konnten nicht reseziert werden, es wurden in diesen beiden Fällen Umgehungsanastomosen angelegt. Alle übrigen Karzinome wurden reseziert und Kolonanastomosierungen durchgeführt. Aufgrund verschiedener Operateure konnte keine exakt standardisierte Operationstechnik eingehalten werden, es wurde jedoch bei jeder Resektion nach der „no touch isolation technique“ von Turnbull vorgegangen. Das Krankengut setzte sich aus 57 Männern (46,7%) und 65 Frauen (53,3%) zusammen, dem entsprach ein Geschlechtsverteilungskoeffizient von 1 : 1,1 zugunsten der weiblichen Population. Die Altersgrenzen lagen zwischen 38 und 86 Jahren. Das Durchschnittsalter der Männer betrug 66,9 Jahre, das der Frauen 69,7 Jahre. Zur Aufnahme kamen 11% mit Karzinom im Tumorstadium I, 39% im Stadium II, 27% im Stadium III und 23% im Stadium IV. 10 Karzinome waren an der rechten Flexur, 42 im Kolon transversum, 33 an der linken Flexur und 37 im Kolon descendens lokalisiert. Die Auswertung erfolgte zum Teil aus eigenen Unterlagen, zum größeren Teil jedoch durch schriftliche Befragung der mitbehandelnden Ärzte. Bei 10 Patienten konnten keine weiteren Daten erhoben werden, bei den übrigen 112 Patienten waren Angaben und Befunde verfügbar. Bei den überlebenden Patienten wurde mindestens ein fünfjähriger Nachuntersuchungszeitraum eingehalten. In Anbetracht der geringen Häufigkeit von Kolonkarzinomen im untersuchten Bereich und der damit verbundenen geringen Fallzahl sind die vorliegenden Resultate jedoch nur bedingt relativierbar. Insgesamt fand sich für das Stadium I eine 5-Jahres-Überlebensrate von 81,8%, für das Stadium II eine von 59,1%, für das Stadium III von 51,9% und für das Stadium IV eine von 8%. Die perioperative Letalität (30 Tage) lag bei 8,2%. Lokoregionäre Rezidive entwickelten sich nach R0-Resektion in 13,7% der Fälle. Bei 26 Patienten entwickelten sich nach initialer R0-Resektion metastatische Absiedlungen. Insgesamt liegen die Überlebensraten im Vergleich zu Literaturangaben im Tumorstadium I und II unter den erwarteten Raten, dies ist jedoch zum Teil durch besondere Gegebenheiten im Einzelfall zu erklären. Im Tumorstadium III wurde eine Überlebenshäufigkeit deutlich über der erwarteten verzeichnet. Die Zahl lokoregionärer Rezidive liegt bei Vergleich mit anderen Autoren etwa im erwarteten Rahmen. Die perioperative Letalität wird zu mehr als 40% von Pneumonien verursacht und liegt über der, die in vergleichbaren Untersuchungen genannt wird.
  • From January 1985 to December 1994 122 patients with carcinomas of the colon located from the flexura hepatica section to the colon descendens were admitted to hospital called “Städtischen Kliniken Offenbach am Main” at that time. With all patients a laparotomie was carried out, two of the tumors could not be resected. In these two cases by-pass anastomoses were carried out. All remaining carcinomas were resected and anastomoses accomplished. Due to the fact that the patients were not operated by the same surgeons, an accurately standardized operation technique could not be applied. In each resektion, however, the "no touch isolation technique" by Turnbull was applied. The group of patients consisted of 57 men (46.7%) and 65 women (53.3%); this corresponds to a sex distribution coefficient of 1 : 1.1 in favor of the female population. The patients were between 38 and 86 years old. The average age of the men was 66.9 years, that of the women to 69.7 years. 11% of the patients were admitted with carcinomas at tumor stage I, 39% at stage II, 27% at stage III and 23% at stage IV. 10 carcinomas were located at the right flexure, 42 in the colon transversum, 33 at the left flexure and 37 in the colon descendens. The evaluation was partially made on basis of own documents,but to the larger part via questionnaires filled in by the physicians dealing with the cases. With 10 patients no further data could be raised, with the remaining 112 patients data and results were available.With the patients who survived at least a five-year reexamination period was kept. Considering the low frequency of carcinomas of the colon in the examined range and the associated small number of cases, the available results, however, are only to some extent transferable. Altogether, for carcinomas at stage I, a 5-year survival rate of 81.8% was found, for stage II 59.1%, for stage III 51.9% and for stage IV 8%. The perioperative mortality rate (30 days) was 8.2%. In 13.7% of the cases after R0-resection, local recidives occured. 26 patients developed metastases after initial R0-resection. Altogether, the survival rates at tumour stages I and II are below the expected level compared with data of other studies. This, however, is partially due to special conditions in the individual cases. At tumour stage III, the survival rate registered was clearly above the expected level. The number of local recidives compared with results from other authors is within the expected framework. Peri-operative mortality is caused in more than 40% of the cases by pneumonia and lies above the level of comparable studies.

Download full text files

  • Promotion_Peter_Hennecken.pdf
    deu

    Diese Dissertation steht leider (aus urheberrechtlichen Gründen) nicht im Volltext im WWW zur Verfügung, die CD-ROM kann (auch über Fernleihe) bei der UB Frankfurt am Main ausgeliehen werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter Hennecken
URN:urn:nbn:de:hebis:30-34688
Publisher:Univ.-Bibliothek
Place of publication:Frankfurt am Main
Referee:Carolin Tonus, Wolf O. Bechstein
Advisor:Carolin Tonus
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/11/30
Year of first Publication:2004
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Granting Institution:Johann Wolfgang Goethe-Universität
Date of final exam:2005/05/19
Release Date:2006/11/30
Tag:Flexur; Kolonkarzinom; descendens; transversum
carcinoma; colon; descendens; flexure; transversum
Page Number:143
First Page:1
Last Page:141
Note:
Diese Dissertation steht leider (aus urheberrechtlichen Gründen) nicht im Volltext im WWW zur Verfügung, die CD-ROM kann (auch über Fernleihe) bei der UB Frankfurt am Main ausgeliehen werden.
HeBIS-PPN:347783511
Institutes:Medizin / Medizin
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit
Licence (German):License LogoArchivex. zur Lesesaalplatznutzung § 52b UrhG