Telemedizin in der Epilepsieversorgung: Arzt-zu-Arzt-Anwendungen : Teil II: Aktuelle Projekte in Deutschland

Telemedicine in epilepsy care: doc-to-doc applications : Part II: Current projects in Germany

  • Hintergrund: In den vergangenen 10 Jahren wurden an verschiedenen Epilepsiezentren in Deutschland (Bochum, Erlangen, Greifswald, Berlin Brandenburg, Frankfurt Rhein-Main) Projekte entwickelt, die sich mit telemedizinischen Arzt-zu-Arzt-Anwendungen im Bereich der Epilepsieversorgung beschäftigen. Ziel der Arbeit: Im Folgenden wird ein Überblick über die aktuell laufenden telemedizinischen Projekte in der Epilepsieversorgung in Deutschland gegeben. Material und Methoden: Die Verantwortlichen der einzelnen Projekte stellen ihr Projekt anhand einer vorgegebenen Struktur dar. Ergebnisse und Diskussion: In allen Projekten konnte gezeigt werden, dass eine technische Lösung für die telemedizinische Arzt-zu-Arzt Anwendung im Bereich Epileptologie geschaffen werden kann. Die dargestellten Projekte unterscheiden sich zum Teil hinsichtlich des Zieles und der Umsetzung, zum Teil zeigen sich Übereinstimmungen. Perspektivisches Ziel ist es, aus den Erfahrungen der einzelnen Projekte eine gemeinsame Strategie zur Förderung epileptologischer Telemedizin und ihrer Überführung in die Regelversorgung zu entwickeln.
  • Background: During the last 10 years several German epilepsy centers (Bochum, Erlangen, Greifswald, Berlin Brandenburg, Frankfurt Rhein-Main) developed telemedicine projects, which offer doc-to-doc applications in the field of epilepsy care. Objective: To give an overview of the currently running telemedical projects in epilepsy care in Germany. Material and methods: Project leaders present their work using a predefined schematic. Results and discussion: All projects achieved technical solutions for the telemedical doc-to-doc application in the field of epileptology. The presented projects partly differ with regards to their goals and implementation, partly they share similarities. All projects aim to use their experience in the individual projects to develop a common strategy for the facilitation of epileptological telemedicine and its transfer into standard care.
Metadaten
Author:Sigrid Mues, Hajo HamerGND, Felix von PodewilsORCiDGND, Ali SotoodehGND, Felix RosenowORCiDGND, Jörg WellmerGND, Johann Philipp ZöllnerGND
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-637960
DOI:https://doi.org/10.1007/s10309-021-00426-z
ISSN:1610-0646
Parent Title (German):Zeitschrift für Epileptologie
Publisher:Springer
Place of publication:Berlin ; Heidelberg
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2021/07/09
Date of first Publication:2021/07/09
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2022/11/14
Tag:Elektroenzephalographie; Epilepsie; Klinische Kompetenz; Kommunikation; Tele-EEG
Clinical competence; Communication; Electroencephalography; Epilepsy; Tele-EEG
Volume:34
Issue:3
Page Number:7
First Page:299
Last Page:305
Note:
Open Access funding enabled and organized by Projekt DEAL.
Institutes:Medizin / Medizin
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 07 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen / 070 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit
Sammlungen:Universitätspublikationen
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung 4.0