Aus Schwäche Stärke schöpfen über den Zusammenhang zwischen Ungewissheit und Schwächediskursen in China und Europa

  • Das Reden über die eigene Schwäche kann neue Kräfte mobilisieren, neue Ordnungen schaffen. Der Sonderforschungsbereich "Schwächediskurse und Ressourcenregime" geht auch der Frage nach, welche Rolle dabei das Erleben von Ungewissheit spielt – hier am Beispiel von Europa und China.

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Author:Iwo Amelung, Christoph Cornelißen
URN:urn:nbn:de:hebis:30:3-490155
ISSN:0175-0992
Parent Title (German):Forschung Frankfurt : Wissenschaftsmagazin der Goethe-Universität
Publisher:Univ. Frankfurt, Campusservice
Place of publication:Frankfurt, M.
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2018
Year of first Publication:2018
Publishing Institution:Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Release Date:2019/02/05
Volume:35
Issue:2
Page Number:7
First Page:80
Last Page:85
HeBIS-PPN:448029987
Institutes:Philosophie und Geschichtswissenschaften / Geschichtswissenschaften
Sprach- und Kulturwissenschaften / Kulturwissenschaften
Zentrale Einrichtung / Präsidium
Wissenschaftliche Zentren und koordinierte Programme / Interdisziplinäres Zentrum für Ostasienstudien (IZO)
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 370 Bildung und Erziehung
9 Geschichte und Geografie / 94 Geschichte Europas / 940 Geschichte Europas
9 Geschichte und Geografie / 95 Geschichte Asiens / 950 Geschichte Asiens; des Fernen Ostens
Sammlungen:Universitätspublikationen
Zeitschriften / Jahresberichte:Forschung Frankfurt
Journal:urn:nbn:de:hebis:30:3-49836
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht